Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Wenn ihr auf die Linie achten möchtet, sind die Salz-Karamell-Schoko-Brownies mit ihrem herrlich fudgigen Teig und den großen Schokostückchen nichts für euch. Die Dinger enthalten jede Menge Kalorien. Überaus köstliche Kalorien allerdings – die Brownies sind durchaus eine (Diät-)Sünde wert!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Das Rezept für diese unglaublich saftigen Brownies habe ich aus Donna Hays Kochbuch The New Easy*. Ich habe das Rezept lange ignoriert: Das Foto zum Rezept zeigte Brownies, die recht trocken und fest aussahen. Besonders vielversprechend fand ich das Rezept daher nicht.

Letztes Wochenende stieß ich beim Durchblättern erneut auf das Rezept. Das Foto habe ich diesmal übersehen – zum Glück! Ich sah nur, dass Karamell in den Teig kam. Das wollte ich ausprobieren!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Donna Hay bereitet den Teig für die Salz-Karamell-Schoko-Brownies mit gekaufter Karamellfüllung oder Dulce de Leche zu. Wegen der Laktoseintoleranz vertrage ich beides nicht.

Ich habe daher Karamell nach meinem Lieblingsrezept hergestellt. Das ergibt zwar mehr Karamell, als für die Brownies Rezept nötig ist, aber das finde ich nicht so schlimm: In einem sauberen Marmeladeglas hält sich das übriggebliebene Karamell einige Wochen im Kühlschrank. Da ich ja kein gekauftes Karamell vertrage, ist das für mich sehr praktisch: So habe ich Karamell für Backexperimente oder für ein Topping für Schokokuchen, Eis oder Waffeln daheim!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Das Karamell bereitet ihr übrigens am besten am Vortag zu. So müsst ihr beim Backen nicht darauf warten, dass es auskühlt.

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Die Herstellung des Karamells ist auch schon der schwierigste Teil bei den Salz-Karamell-Schoko-Brownies. Wenn ihr Laktose verträgt, könnt ihr euch diesen Schritt ja sparen und gekaufte Karamellcreme oder Dulce de Leche verwenden!

Ich persönlich stehe allerdings total auf dieses selbstgemachte Karamell. Es schmeckt wunderbar sahnig-karamellig, hat ein samtiges Mundgefühl und zergeht auf der Zunge. Selbst wenn ich gekauftes Karamell vertragen würde, würde ich die Brownies mit diesem Karamell herstellen!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Donna Hay bestreut die Salz-Karamell-Schoko-Brownies vor dem Backen mit Meersalzflocken. Das hat bei mir nicht gut funktioniert: Die Meersalzflocken sind beim Backen geschmolzen. Der Geschmack war da, die Optik aber nicht so, wie gewünscht. Ich habe daher nach dem Backen über die lauwarmen Brownies weitere Meersalzflocken darüber gestreut.

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Aber egal, ob man die Meersalzflocken nun sieht oder nicht: Die Salz-Karamell-Schoko-Brownies schmecken fantastisch. Ich mag die Konsistenz, diese herrlich klebrige Süße. Die großen Schokostückchen in den Brownies sorgen für einen angenehmen Biss – eine geniale Kombination! Und ich denke, ihr seht auf den Bildern, dass diese Brownies alles andere als trocken sind!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Die Geschichte endet mit einer Moral: Unterschätzt nie die Macht der Bilder! Ich weiß nicht, wie oft ich das Bild der Salz-Karamell-Schoko-Brownies in Donna Hays Kochbuch schon betrachtet habe. Zum Backen hat es mich nicht inspiriert. Ich lerne daraus und nehme mir vor, mich selber bei meinen eigenen Bildern noch mehr zu bemühen! Es ist schade, wenn so tolle Rezepte übersehen werden, weil das Bild nicht passt!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

Habt einen schönen Sonntag!

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

  • Portionen: 16 Stück, 1 Backform 20 x 20 cm
  • Drucken

Zutaten
Karamell
200 ml feiner Zucker
250 ml Schlagrahm, laktosefrei
30 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

Teig
120 g Mehl
¼ TL Backpulver
200 g brauner Zucker
2 Eier
120 g Karamell (alternativ: gekaufte Karamellfüllung oder Dulce de leche)
2 TL Vanilleextrakt (alternativ: 1 EL Vanillezucker)
150 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
150 g hochwertige dunkle Schokolade, laktosefrei
½ TL Meersalzflocken

Zubereitung Karamell
1. Für das Karamell den Zucker in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Dabei nicht umrühren. Wenn der Zucker zu schmelzen beginnt und hellbraun bis mittelbraun wird, mit einem Kochlöffel vorsichtig umrühren, bis der gesamte Zucker geschmolzen ist und eine schöne mittelbraune Farbe hat. Vom Herd nehmen.
2. In einem kleinen Topf den Schlagrahm erhitzen. Währenddessen die weiche Butter in kleinen Stückchen zum geschmolzenen Zucker geben und gut unterrühren. Vorsicht, das spritzt!
3. Den Topf mit dem karamellisierten Zucker zurück auf den Herd stellen und nach und nach auf drei Mal den heißen Schlagrahm dazu geben. Gut unterrühren. Dabei spritzt und blubbert es heftig.
4. Das Karamell etwa fünf Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Falls Klumpen im Karamell sind, das Karamell durch ein feines Sieb gießen.

Zubereitung Brownies
1. Das Backrohr vorheizen auf 160° C Ober-/Unterhitze. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Einen Backrahmen in der Größe von 20 x 20 cm darauf stellen. Alternativ eine quadratische Backform mit Hebeboden gut einfetten.
2. Die Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen. Die Schokolade grob hacken.
3. Mehl, Backpulver und Zucker in einer Rührschüssel mit dem Schneebesen vermischen. Eier, Karamell, Vanilleextrakt (oder Vanillezucker) und geschmolzene Butter dazu geben und glattrühren. Die Schokolade mit dem Teigspatel unterheben; nicht zu lange rühren!
4. Den Teig in den Backrahmen oder die Form füllen und glattstreichen. Je nach Backrohr 40-45 Minuten backen, bis der Teig am Rand gerade fest ist (ich: 40 Minuten). Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen. Wenn die Brownies lauwarm sind, aus der Form nehmen und das Meersalz darüber streuen.

Tipp 1: Wenn ihr keinen Backrahmen und keine Form mit Hebeboden habt, könnt ihr eine Auflaufform so mit Backpapier belegen, dass das Papier an den Enden übersteht. Daran könnt ihr die Brownies aus der Form heben.

Tipp 2: Das restliche Karamell füllt ihr am besten in ein sauberes Marmeladeglas und bewahrt es im Kühlschrank auf.

Salz-Karamell-Schoko-Brownies

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

4 Comments

  1. Liebe Eva,
    muss ich viel schreiben 😀 ? Ich schmelze geradezu dahin, wenn ich deinen Beitrag lese und die Fotos sehe. Am liebsten würde ich die Koffer packen und mich gleich zu dir aufmachen 😉 .
    Ich bin ja auch dafür Karamell selber zu machen, das ist kein großer Aufwand, dafür aber ein großer Genuss. Und die Kombination mit Salz ist eh zum Niederknien. Ich habe dafür immer so ein besonders leckeres Fleur de Sel hier. Also kurz gesagt, mal wieder ein Knallerrezept à la Eva! Danke dafür :-* .

    Liebe Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      Hach, Fleur de Sel… Schon der Name zergeht auf der Zunge! Das käme hier super zur Geltung!
      Also wenn du dann mal auf Besuch kommst 🙂 , gibt´s auf jeden Fall diese Brownies! Mit selbstgemachtem Karamell und Schokolade kann man sowieso nicht viel falsch machen, und dieses Rezept ist wirklich genial 🙂 ! Danke für dein Lob! Von dir als Backexpertin bedeutet mir das immer besonders viel 🙂 !
      Liebe Grüße und eine schöne Woche – bei uns wird´s anscheinend stürmisch und herbstlich!
      Eva

  2. Eva, der Oberknaller!!!!! Heute gemacht und für fantastisch befunden!!! Bald dann auch im Schokohimmel… danke! Unfassbar lecker 🙂 . Ganz liebe Grüße, Judith

    • Eva Dragosits

      Oh, super, Judith, welche Ehre! Es freut mich riesig, dass ich deinen Geschmack getroffen habe 🙂 ! Die Dinger sind Hammer, nicht wahr? Ich bin gespannt auf deinen Beitrag 🙂 !
      Liebe Grüße und eine schöne Woche!
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*