Buchweizenkekse mit Nougat

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

Hoffentlich habt ihr nach der Erdbeertorte mit Buchweizenbiskuit aus meinem letzten Beitrag noch nicht genug von Buchweizen! Da ich mit gezielter Vorratshaltung ein bisschen so meine Schwierigkeiten habe (hüstel, das ist sehr vornehm ausgedrückt), kommt es immer wieder vor, dass Dinge aus meinen Schränken auftauchen, die das Ablaufdatum fast oder ganz überschritten haben. So hielt ich plötzlich letzte Woche eine Packung knapp abgelaufenes Buchweizenmehl in der Hand. Da das Mehl tadellos in Ordnung, wollte ich es schnell verarbeiten, also produzierte ich neben der Torte noch am selben Nachmittag diese Buchweizenkekse.

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

Auf Buchweizenkekse kam ich deshalb, weil ich sehr gerne nach dem Essen eine Tasse Kaffee trinke und dazu etwas Süßes genieße. Ich hatte gerade Lust auf Keks-Nachschub und wollte herausfinden, ob Mürbteigkekse auch mit Buchweizenmehl funktionieren.

Auf dem Etikett auf der Rückseite der Buchweizenmehl-Packung war praktischerweise angegeben, wie viel Mehl man bei welchen Teigen durch Buchweizen ersetzen kann. Ich habe leider nicht mehr im Kopf, wie viele Prozent Buchweizen bei Mürbteig empfohlen wurden, habe mich aber daran orientiert und mein Rezept für Dinkelkekse mit Schokofüllung entsprechend umgeändert.

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

Deshalb stelle ich euch heute also ein Rezept für knackige Buchweizenkekse mit Nougat- oder Schokofülle vor! Ich habe Nougat verwendet, finde das aber im Nachhinein fast schon zu süß. Beim nächsten Mal werde ich stattdessen dunkle Schokolade nehmen, das müsste noch besser passen.

Ihr könnt die Füllung auch ganz weglassen; die Kekse schmecken ohne Fülle ganz ausgezeichnet! Bei mir sind einige Stück vom Teller verschwunden, bevor ich sie füllen konnte!

Ich mag diese Kekse sehr. Sie schmecken „gesund“, wenig süß (trotz Nougat), herb-nussig, und sie sind so richtig schön knackig, Zum Kaffee oder zu einem Glas Milch passen sie ganz toll. Ich kann sie mir auch sehr gut als Proviant beim Wandern vorstellen, die geben sicher jede Menge Energie und Motivation!

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

Die Kekse schmecken frisch am besten, halten sich aber in einer Keksdose eine gute Woche.

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

Die Keksformen habe ich mir vor etwa zwei Jahren bei einem Stand beim Welser Wochenmarkt gekauft und bisher nur sehr selten verwendet. Ich finde sie witzig, gerade jetzt im Sommer, wo hier in der Gegend so viele Dirndl-Feste stattfinden!

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

Auf dem Blog findet ihr übrigens viele Rezepte für ähnliche Begleiter zum Kaffee, etwa die Dinkelkekse mit Schokofüllung, die Schwedischen Zimtkekse, die Cantuccini, die Biskotti mit Schokostückchen und gerösteten Haselnüssen, oder meine Lieblinge, die Nougat-Taler, die ich viel zu selten mache. Kaffee und ein solches Keks oder mehrere, dann bin ich glücklich!

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

  • Portionen: ca. 35 gefüllte Kekse, je nach Größe
  • Drucken

Zutaten
300 g Buchweizenmehl
100 g helles Weizenmehl
200 g brauner Zucker
200 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
1 Ei
1 EL Vanillezucker

Füllung
100 g Nougat, laktosefrei (z.B. Haselnussnougat von Zotter)
oder
100 g dunkle Schokolade, laktosefrei (z.B. Lindt 70%; Merci 72%)

Zubereitung
1. Backrohr auf 180° C Ober-/Unterhitze oder 170° C Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
2. Buchweizenmehl, Weizenmehl, Zucker, Vanillezucker und Ei in eine große Rührschüssel geben. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Mit dem Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Falls der Teig krümelig bleibt, zuletzt mit den Händen kräftig durchkneten. Den Teig im Kühlschrank ca. 30 Minuten kühlen. (Ich habe meinen Teig nicht gekühlt, er ließ sich trotzdem gut ausrollen.)
3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 3 mm dick ausrollen und nach Belieben ausstechen. Die Kekse 10-12 Minuten backen, bis sie an den Ecken leicht gebräunt sind. Das Blech aus dem Ofen nehmen; die Kekse 1-2 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen. Auf einen Teller oder ein Kuchengitter legen und komplett abkühlen lassen.
4. Das Nougat in kleine Stücke schneiden bzw. die Schokolade in kleine Stücke brechen oder hacken. Nougat / Schokolade im Wasserbad oder auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen, dabei immer wieder umrühren. Wenn Nougat / Schokolade geschmolzen sind, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Jeweils zwei Kekse mit Nougat / Schokolade zusammensetzen: Nougat / Schokolade mit einem kleinen Löffel auf dem unteren Keks verteilen, ein zweites Keks darauf setzen.

Buchweizenkekse mit Nougatfülle

In einer luftdichten Dose kühl aufbewahren.

Lasst es euch schmecken!

8 Comments

  1. Und wieder ein tolles Rezept mit Buchweizen! Und weißt du was? Ich habe auch noch eine angebrochene Tüte Buchweizenmehl, glaube ich. Muss mal gucken ob die nicht auch abgelaufen ist.
    Die Förmchen sind wirklich herzig ❤️
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart
    Maren

  2. Und wieder ein tolles Rezept mit Buchweizen! Und weißt du was? Ich habe auch noch eine angebrochene Tüte Buchweizenmehl, glaube ich. Muss mal gucken ob die nicht auch abgelaufen ist.
    Die Förmchen sind wirklich herzig ❤️
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart
    Maren

  3. Und wieder ein tolles Rezept mit Buchweizen! Und weißt du was? Ich habe auch noch eine angebrochene Tüte Buchweizenmehl, glaube ich. Muss mal gucken ob die nicht auch abgelaufen ist.
    Die Förmchen sind wirklich herzig ❤️
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart
    Maren

  4. Oh die Kekse sehen wirklich herzallerliebst aus! 🙂
    Ich muss dringend auch mal wieder Kekse backen!
    Liebe Grüße Julia

  5. Danke für das eingestellte Rezept. Ich saß ein bisschen auf meinem Buchweizenmehl fest 😉 Das Rezept habe ich leicht abgewandelt. Ich habe 200 g Buchweizen-Vollkorn-Mehl und 200 g Weizenvollkornmehl genommen (hatte es nur noch so da) und wegen dem hohen Vollkornanteil dann 250 g Butter. Und weil es Weihnachtskekse werden sollten, habe ich noch 2 TL Zimt, 1 TL Kurkuma und 1 TL gemahlene Nelken hinzugefügt. Ich habe noch nie einen so tollen Plätzchen-Ausrollteig gehabt.
    Ich wünsche eine schöne Weihnachts-(und Back-)Zeit,
    lg, Mandy

    • Eva Dragosits

      Mandy, dein Kommentar “made my day”! Ich freue mich riesig über diese nette Rückmeldung, danke 🙂 ! Du hast den Teig ja sehr kreativ abgewandelt. Ich kann mir vorstellen, dass er mit den Gewürzen richtig fein schmeckt!
      Liebe Grüße und dir auch schöne Weihnachten!
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*