Früchte-Crumble mit Walnuss-Streuseln – ein sehr wandelbares Grundrezept

Der Sommer steht bevor und wird uns mit jeder Menge Obst und Beeren verwöhnen! Ich stelle euch daher jetzt schon ein weiteres meiner Basic-Rezepte vor, nämlich meinen Früchte-Crumble mit Walnuss-Streuseln. Ihr könnt für den Crumble Früchte ganz nach eurem Geschmack nehmen, von Kirschen über Marillen und Pfirsiche bis hin zu Zwetschgen. Ich habe hier zu Rhabarber gegriffen. Der schmeckt mit dieser köstlichen Kruste aus Walnuss-Streuseln einfach herrlich!

Früchte-Crumble 2

Ein weiteres tolles Rezept für einen Früchtecrumble ist übrigens der Marillen-Kirsch-Auflauf. Die Kokos-Streusel sind wirklich lecker, sage ich euch!

Früchte-Crumble 1

Wegen meiner Fruktoseintoleranz vertrage ich Obst nur schlecht und esse es kaum. Früchte-Crumbles sind für mich daher immer etwas ganz Besonderes. Rhabarber wie in diesem Crumble vertrage ich recht gut, auch kleine Mengen Marillen (=Aprikosen), Heidelbeeren, Himbeeren, rote Johannisbeeren und Zitrusfrüchte gehen. Hie und da gönne ich mir ein paar Kirschen (mit schlechtem Gewissen allerdings).

Früchte-Crumble 5 (2)

Ich mag besonders Kombinationen mit Marille sehr gerne, etwa Marille und rote Johannisbeeren, oder Marille und Himbeeren. Marille und Kirsche ist ein Traum, aber da muss ich vorsichtig sein und darf nicht so viel davon essen.

Da ich obstmäßig also eingeschränkt bin, ist es auf meinem Blog nicht so bunt wie auf anderen Foodblogs, aber so ist das nun einmal. Ich freue mich darüber, dass überhaupt so viel Obst geht – das war schon viel schlimmer!

Früchte-Crumble 5

Das Rezept für den Früchte-Crumble mit Walnuss-Streuseln beruht auf einem Rezept aus Kochen mit Jamie Oliver* (Werbung). Ich verwende das Rezept schon jahrelang. Jamie Oliver rät beim Rezept für die Streusel zum Experimentieren ein; seine Angaben will er nur als Basis verstanden wissen.

Also habe ich experimentiert und das Streusel-Rezept auf verschiedenste Weise abgewandelt. Ich habe den Crumble mit Streuseln mit Mandeln gebacken, mit Walnüssen, mit Haselnüssen, mit einer Haferflocken-Nuss-Mischung, mit braunem Zucker, mit weißem Zucker. Mein Ergebnis aus all diesen Backversuchen: Die Walnuss-Streusel finde ich persönlich am besten.

Früchte-Crumble 3

Bei den Früchten mische ich je nach Lust und Laune und Verfügbarkeit die oben genannten Obstsorten.

Nun also zum Rezept!

Früchte-Crumble


Zutaten
Streusel

110 g geriebene Walnüsse
115 g Mehl
115 g Butter, in kleine Stücke geschnitten (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
90 g weißer Zucker
1 Prise Salz

Früchte
ca. 500 g Früchte eurer Wahl (hier: Rhabarber)
3 EL brauner Zucker

Zubereitung
1. Backrohr auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Alle Zutaten für die Streusel in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine so lange rühren, bis kleine mit mittelgroße Krümel entstehen.
2. Die Früchte waschen, putzen, entsteinen – je nachdem. In mundgerechte Stücke schneiden. In die Auflaufform geben und mit dem braunen Zucker vermischen. Die Streusel gleichmäßig über den Früchten verteilen.
3. Den Früchte-Crumble etwa 30 Minuten backen, bzw. bis die Oberfläche goldbraun ist und der Crumble blubbert.

Früchte-Crumble 7

Lasst es euch schmecken!

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

No Comments

  1. Feiiiiiin! 🙂

  2. …. Mhmhmmmm… unten schön schlonzig-saftig … oben kross ….
    DAS mag ich auch sehr!

    Zauberhafte Grüße … Katja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*