Schwedische Zimtkekse

So, diesmal habe ich eine ganz fiese Frage an euch: Seid ihr eigentlich schon die Kilos los, die ihr nach Weihnachten loswerden wolltet? Ja? Toll, ich gratuliere euch von Herzen!!! Super.Ich hab´s nämlich noch nicht geschafft. In letzter Zeit muss ich immer wieder an meine Neujahrsvorsätze denken: Das Keks-Kilo muss weg, das Keks-Kilo muss weg, das Keks-Kilo muss weg… Denken alleine hilft halt nicht.

Zimtkekse 11

Jetzt muss das Keks-Kilo jedenfalls WIRKLICH weg. Da trifft es sich gut, dass es momentan so heiß ist. Bei dieser Hitze habe ich weniger Appetit auf Üppiges und Cremiges. Dafür schmeckt der Tomatensalat umso besser!

Als Foodbloggerin habe ich es leider nicht leicht mit dem Abnehmen. Schließlich muss ich regelmäßig backen, um den Blog am Leben zu halten. Essen oder wenigstens kosten muss ich die Köstlichkeiten natürlich auch, damit ich sie beschreiben kann. Sonst wäre ich ja irgendwie unglaubwürdig.

Zimtkekse 3

Damit ich also trotz Back-Blog nicht zu viel Süßes nasche, habe ich diesmal kleine schwedische Zimtkekse gebacken. Ein Stück davon reicht mir für den Süß-Hunger. Kalorienmäßig sind sie nicht ohne, erwartet euch also bitte kein Diät-Keks! Trotzdem komme ich kalorienmäßig mit einem Stück Zimtkeks besser davon als mit einem Stück Kuchen. Wenn es bei dem einem Keks bleibt!

Zimtkekse 9

Das Rezept für die Zimtkekse habe ich aus Backen mit Leila* (Werbung) von Leila Lindholm. Nach fünf herrlich sonnigen und wunderschön hellen Tagen in Stockholm wollte ich unbedingt schwedische Rezepte auszuprobieren. Das Buch habe ich schon länger daheim, daraus gebacken hatte ich bis vor zwei Wochen noch nichts. Ein Fehler! Die schwedischen Zimtkekse schmeckten herrlich nach Butter, Zucker und Zimt und waren extrem schnell aufgegessen. Besonders die Kinder griffen gerne in die Dose, aber ich habe auch andere Familienmitglieder in Verdacht…

Zimtkekse 4

Der Teig der Zimtkekse ist eine Art Shortbread-Teig ohne Ei und daher für Ei-Allergiker geeignet. Die Kekse werden allerdings mit Ei bestrichen, bevor sie mit Zimtzucker bestreut werden. Ich habe versuchsweise einige Kekse mit (laktosefreier) Milch bestrichen statt mit Ei und dann mit Zimtzucker bestreut. Das hat geklappt, es gab optisch keinen Unterschied zu den Keksen mit Ei. Geschmacklich kann ich es nicht beurteilen, weil wir nicht wissen, wer die Milch-Kekse vertilgt hat. Sie waren einfach weg. Der langen Rede kurzer Sinn: Wer will, kann diese Kekse auch ohne Ei zubereiten.

Zimtkekse 10

Schwedische Zimtkekse

]
Zutaten
330 g Mehl
80 g Speisestärke
90 g Staubzucker
300 g kalte Butter
½ – 1 EL kaltes Wasser
4 EL Zucker
2 TL Zimt
1 Ei, verquirlt (oder 2-3 EL (laktosefreie) Milch, siehe oben)

Zubereitung
Mehl, Speisestärke und Staubzucker in einer Rührschüssel vermischen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Mit den Fingern verreiben, sodass sich Butter und die trockenen Zutaten etwas vermischen. Das Wasser dazugeben. Alles schnell zu einem festen Teig kneten. Den Teil in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde rasten lassen. Dieser Schritt ist sehr wichtig, damit der Teig gut bindet!
Das Backrohr auf 175° Heißluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel oder Tasse gut vermischen.
Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf das Backpapier setzen. Die Kugeln mit dem Handballen flach drücken. Der Abstand zwischen den Keksen muss nicht besonders groß sein, da die Kekse kaum aufgehen.
In die flachen Kekse mit einer Gabel ein Muster drücken. Die Kekse mit verquirltem Ei (oder mit Milch) bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Im Backrohr etwa 10-12 Minuten goldbraun backen.

Zimtkekse 2

Schwedische Zimtkekse am besten in einer Keksdose aufbewahren.

*Werbung / Affiliate Link. Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung!

No Comments

  1. Pingback: Buchweizenkekse mit Nougatfülle | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*