Cheesecake Tartelettes mit Kardamom-Zwetschgen

Ich bin gerade nach einer Bergwanderung so richtig erledigt. Eigentlich wollten wir gemütlich einen zweistündigen Höhenweg-Rundgang absolvieren. Leider hat mein Mann den Wandertipp nur überflogen und überlesen, dass man den Startpunkt per Gondelbahn und anschließender Fahrt mit dem Sessellift erreicht.

Wir starteten jedenfalls bei der Talstation und wunderten uns darüber, dass so viele mit der Gondelbahn fuhren. Erst nach zwei Stunden steil bergauf und weit und breit keinem Rundgang in Sicht haben wir begriffen, dass da was nicht stimmt, und die Karte zu Rat gezogen… Hätten wir vielleicht vorher tun sollen! Schön war´s trotzdem, wunderschön sogar.

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-1

Dieser Blogbeitrag muss jedenfalls heute noch raus, trotz Müdigkeit. Der September ist schon fast vorbei, es wird höchste Zeit, dass ich euch meinen Beitrag für Calendar of Ingredients im September vorstelle!

Nadine von Sweet Pie ist in diesem Monat die Gastgeberin und hat wunderbare Zutaten vorgegeben: Sahne (Schlagrahm für mich Österreicherin), Haselnüsse und Zwetschgen!

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-2

Letzten Monat habe ich es mir beim Calendar of Ingredients einfach gemacht und in meine Beerentarte nur eine der drei für den August vorgegebenen Zutaten verwendet – Himbeeren. Das war wirklich keine kreative Meisterleistung, aber für mehr hat die Energie nicht gereicht.

Diesmal gab ich mir mehr Mühe. In den Cheesecake Tartelettes mit ofengerösteten Kardamom-Zwetschgen finden sich alle drei Zutaten, Sahne, Haselnüsse und Zwetschgen!

Cheesecake-Tartelettes mit Kardamom-Zwetschgen

Das Rezept für die Cheesecake Tartelettes habe ich mir von I love Cheesecake* von Christin Geweke. Ich habe aus diesem Buch schon den fantastischen Chocolate Cheesecake gebacken, von dem ich mehr als begeistert bin.

Die Tartelettes sind nicht sooo schwer zu machen und müssten auch Backanfängern gelingen. Sie bestehen aus einem Haselnuss-Mürbteig und einer herrlich cremigen, auf der Zunge zergehenden Schoko-Cheesecake-Füllung. Ich suche gerade nach Worten, um die Cheesecake Tartelettes detaillierter zu beschreiben, aber mehr gibt es dazu nicht dazu sagen, sonst wird´s kitschig. Die Tartelettes sind einfach köstlich, fertig!

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-6-2

Der einzige Kritikpunkt ist vielleicht, dass der Boden nicht knusprig war. Ich weiß nicht, ob das an der Backzeit liegt oder am Rezept, also daran, dass der Boden nicht vorgebacken wird. Ich würde das nächste Mal den Boden 5-8 Minuten vorbacken und erst dann mit der Schokocheesecake-Creme füllen.

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-6

Christin Geweke verziert die Tartelettes mit Schlagrahm und gibt gehackte Haselnüsse darüber. Auch diese Variante schmeckt sicher toll.

Ich wollte die Komposition aber noch etwas spannender gestalten und habe die Cheesecake Tartelettes mit Frischkäsetopping verziert und mit ofengerösteten Kardamom-Zwetschgen belegt.

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-8

Ich mag ja die Kombination von süßem Kuchen und säuerlichem Obst sehr gerne. Wenn ein Kuchen nur süß ist, ist es mir manchmal zu viel des Guten. Da tut so ein säuerlicher Kontrast gut.

So auch hier. Die würzigen Zwetschgen sorgen für ein tolles Geschmackserlebnis. Schokolade, Frischkäsetopping, würzige Zwetschgen, das kann was!

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-9

Ofengeröstete Zwetschgen habe ich übrigens zum ersten Mal probiert, aber sicher nicht zum letzten Mal! Die Zubereitung ist  einfach, der Geschmack grandios. Die Zwetschgen werden geviertelt, mit etwas Zucker und Gewürz bestreut und im Backrohr gebacken, bis sie weich sind. Ich habe als Gewürz Kardamom gewählt. Der passt sehr gut zu den Zwetschgen. Wenn ihr keinen Kardamom daheim habt, könnt ihr stattdessen Zimt nehmen!

Cheesecake Tartelettes mit Kardamom-Zwetschgen

  • Portionen: ca. 10 Tartelette-Förmchen mit 10 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten

Boden
140 g Mehl
90 g gemahlene Haselnüsse
75 g Staubzucker
75 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
75 g Frischkäse, laktosefrei

Füllung
350 g Frischkäse, laktosefrei
100 Schokoaufstrich, laktosefrei
50 g Zucker
1 EL Vanillezucker
75 ml Schlagrahm, laktosefrei
1 Ei

Topping
300 g Frischkäse, laktosefrei
1 EL Vanillezucker
85 g Staubzucker
250 ml Schlagrahm, laktosefrei
10-12 Zwetschgen, entsteint, geviertelt
1 EL Zucker
¼ TL Kardamom

Zubereitung
1. Für den Boden Mehl, Haselnüsse, Staubzucker, Butter und Frischkäse mit dem Knethaken des Handmixers oder von Hand zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1-2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
2. Für die Füllung Frischkäse und Schokoaufstrich mit dem Schneebesen glatt rühren. Zucker, Vanillezucker, Schlagrahm und Ei vorsichtig einrühren. Dabei möglichst wenig schlagen; die Masse soll nicht luftig werden, sondern nur glatt.
3. Backrohr auf 170° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tarteletteförmchen gut einfetten und mit Mehl bestäuben.
4. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen, die etwas größer als die Förmchen sind. Die Teigkreise in die Förmchen legen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Förmchen bis kurz unter den Rand mit der Schokocreme füllen. Creme glatt streichen.
5. Die Tartelettes ca. 30 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen und komplett abkühlen lassen, dann für mindesten zwei Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank geben.
6. Wenn die Tartelettes fertig gebacken sind, die Temperatur auf 190° C Ober-/Unterhitze schalten. Die geviertelten Zwetschgen in eine Auflaufform legen, in sie nebeneinander Platz haben. Mit Zucker und Kardamom bestreuen und ca. 25´-30´ backen, bis sie weich sind. Aus dem Backrohr nehmen und komplett auskühlen lassen.
7. Für das Topping den Schlagrahm in einer Rührschüssel steif schlagen. In einer zweiten Schüssel Frischkäse, Staubzucker und Vanillezucker mit einem Schneebesen gut verrühren. Den geschlagenen Schlagrahm dazugeben und mit dem Schneebesen einrühren, bis sich alles gut verbunden hat und die Mischung glatt ist und fest wird. Falls das Topping zu flüssig bleibt, eine Zeit lang in den Kühlschrank stellen.
8. Das Topping mit dem Spritzbeutel auf die abgekühlten Cupcakes dressieren. Alternativ mit einem Löffel dekorativ auf den Tartelettes verteilen. Jedes Tartelette mit Zwetschgen belegen, den Saft der gerösteten Zwetschgen darüber träufeln.

cheesecake-tartelettes-mit-kardamom-zwetschgen-5

Lasst es euch schmecken!

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

4 Comments

  1. Oh, du fleißige Eva! So ein großer Ausflug und dann noch einen Beitrag schreiben.
    Aber für diese Tartelettes hat es sich gelohnt. Die klingen wirklich köstlich.
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart!
    Liebe Grüße Maren

    • War ein anstrengender Tag, aber schön! Für die nächste Wanderung plane ich aber anschließend nichts mehr, außer Füße hochlegen!
      Liebe Grüße und eine schöne Woche!
      Eva

  2. Liebe Eva,
    es freut mich sehr, dass du auch in diesem Monat wieder mit dabei bist! 🙂
    Deine Tartelettes sehen köstlich aus! Davon würde ich jetzt gerne eines haben.

    liebe Grüße,
    Nadine

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*