Süße Kleinigkeiten

Blaubeerschnecken, Zwetschgenknödel und Faschingskrapfen: Hier findest du Rezepte für laktosefreies Kleingebäck. Wenn du Laktose verträgt, kannst du die Rezepte natürlich mit normalen Zutaten zubereiten. Schau dich um – ich hol schon mal die Teller und die Kuchengabeln!

Faschingskrapfen

Faschingskrapfen / Berliner

Letztes Wochenende gab es bei mir Faschingskrapfen, also „Berliner“, wie man in Deutschland sagen würde. So richtig klassische Faschingskrapfen, in Öl herausgebacken, mit vielen Dottern im Teig und mit selbstgemachter Marillenmarmelade gefüllt. Herrlich – und nichts für Kalorienzähler!

Schokowürfel

Schokowürfel

Diese Schokowürfel gab es bei mir Anfang Dezember, zu Beginn des Advents. Falls euch die Dekoration irgendwie weihnachtlich vorkommt, habt ihr also völlig recht. Ich wollte die Schokowürfel eigentlich gleich nach dem Backen bloggen und habe sie daher passend zum Advent schön weihnachtlich in Szene gesetzt. Leider bin ich dann […]

Amarena-Schokolade-Würfel

Woran denkt ihr, wenn ihr „Schokoladenfee“ hört? Ich denke dabei an gaaanz viel Schokolade und an eine Fee, die damit zaubert. Und an den bezaubernden Blog „Schokoladenfee“ von Alexandra, der meine Vorstellungen von einer Schokoladenfee punktgenau umsetzt!

Honigschnitte

Honigschnitte

Heute mache ich eine Ausnahme. Normalerweise stelle ich hier nur Süßes vor, das ich trotz Laktoseintoleranz und Fruktoseintoleranz vertrage. Diesmal habe ich allerdings ein Rezept für euch, das ich selbst nicht so gut vertrage, nämlich ein Rezept für Honigschnitten. Honig ist leider stark fruktosehältig. Ein kleines Stück von der Honigschnitte […]

Monte Bianco Tartelettes - Tartelettes mit Kastanienreis

Monte Bianco Tartelettes

Die Monte Bianco Tartelettes sind aus knusprigem Mürbteig, den ich mit einem schokoladigen Kastanienreis gefüllt habe. Darüber kommt eine Haube aus gesüßtem Schlagrahm. Ein sehr feines, köstliches Dessert.

Italienische Crostatini

Italienische Crostatini

Italienische Crostatini schmecken köstlich, schön buttrig und knusprig. Die Füllung könnt ihr ganz nach eurem Geschmack gestalten. Ich habe mich an die Klassiker Schokocreme und Marillenmarmelade gehalten. Für meine dritte Variante habe ich mich, schon etwas weniger klassisch, für Kirschmarmelade entschieden.