Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren auf Tortenplatte

Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren

Sieh dich um – fällt dir etwas auf? Ja? Genau, mein Blog hat ein neues Design bekommen. Ich bin richtig stolz darauf! Deshalb gibt´s heute zur Feier des Relaunches ein ganz besonderes Rezept, eine traumhafte Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren.

Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren auf Tortenplatte von vorne

Der Blog sieht also frisch und sauber aus, und wie immer findest du hier vor allem Rezepte für Süßes. Beim Inhalt hat sich allerdings einiges geändert: Ich bin ja laktoseintolerant und backe laktosefrei. Auf dem Blog habe ich das bis jetzt aber kaum angesprochen. Das hat sich in letzter Zeit nicht mehr stimmig anfühlt. Ich ändere jedes Rezept so ab, dass es laktosefrei ist – und ich rede nicht darüber? Das passte nicht mehr. Deshalb mache ich meine Laktoseintoleranz jetzt ausdrücklich zum Thema.

Ich möchte mit diesem Blog klar stellen, dass laktosefreies Backen nichts mit Verzicht zu tun hat. Alles, was du auf diesem Blog hier siehst, ist laktosefrei. Jede Torte, jeder Cupcake, jedes Cookie und jedes Eis. Und glaub mir, es schmeckt genauso gut wie die normalen Varianten!

Allerdings gibt es keine Regel ohne Ausnahme: Das riesige Chocolate Chip Cookie mit Nutella und Erdnussfüllung habe ich zu normalen Chocolate Chips und Nutella gegriffen. Beim Rezept steht, wie du das Cookie laktosefrei backen kannst.

Du musst auch nicht laktoseintolerant sein, um nach meinen Rezepten zu backen. Wenn du Laktose verträgst, dann verwendest du einfach deine gewohnten Zutaten. Das klappt und schmeckt garantiert!

Neben Rezepten findest du auf dem Blog jetzt Informationen zu laktosefreiem Backen; dazu wird in den nächsten Wochen noch mehr kommen. Außerdem arbeite ich gerade an einem E-Book mit meinen Tipps und Tricks zu laktosefreiem Backen. Das wird als gratis-Download zur Verfügung stehen.

Auch in Über mich erzähle ich jetzt mehr über meine Intoleranzen und darüber, warum ich blogge. Und in den nächsten Wochen werde ich dir in meinen Beiträgen erklären, wie ich im Alltag mit der Laktoseintoleranz umgehe.

Ich bin allerdings nicht nur laktoseintolerant, sondern vertrage auch Fruktose nur schlecht. Darauf werde ich auf dem Blog aber nicht weiter eingehen – das Thema ist sehr individuell und kompliziert. Ich achte jedenfalls auf folgendes: Ich backe nur mit Obst, das ich selber in kleinen Mengen vertrage. Stark fruktosehaltige Zutaten wie Honig, Äpfel, Trauben und Trockenfrüchte vermeide ich; nur ganz selten mache ich Ausnahmen.

Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren Anschnitt

Nach so viel Einleitungstext sage ich heute gar nicht viel zum Rezept, der Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren. Die Herstellung ist ein bisschen aufwendig, aber nicht wirklich schwierig. Ich habe beim Rezept genau angegeben, wie du vorgehen musst.

Die Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren schmeckt richtig lecker – die Tochter hat nach dem ersten Bissen genau so eine Torte in Auftrag gegeben für ihre Geburtstagsfeier!

Du hast Lust auf Erdbeerkuchen und -torten bekommen? Hier gibt´s mehr davon:

Über Feedback zum neuen Blogauftritt freue ich mich sehr. Ich bin richtig aufgeregt deswegen – mit diesem Schritt ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen! Eine schöne Woche wünsche ich dir!

Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren

  • Portionen: 1 Torte mit 20 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten

Geröstete Erdbeeren und Erdbeerpüree
500 g reife Erdbeeren
1 TL Zucker
Saft von ½ Zitrone

Böden
5 Dotter
5 Eiklar
250 g Zucker
5 EL warmes Wasser
80 g geriebene Mandeln
170 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver

Zutaten Creme
250 g Mascarpone, laktosefrei
300 g Frischkäse, laktosefrei
200 ml Schlagrahm, laktosefrei
100 g Zucker
1 Pack. Sahnesteif
1 EL Vanillezucker
200 g Erdbeerpüree aus gerösteten Erdbeeren

Dekoration
Geputzte Erdbeeren, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

Erdbeerpüree
1. Backrohr vorheizen auf 175° C Ober-/Unterhitze.
2. Backblech mit Backpapier belegen. Das Backpapier dabei so falten, dass ein kleiner Rand entsteht; der entstehende Saft sollte nicht ausrinnen.
3. Die Erdbeeren waschen, putzen und trocken tupfen, dann halbieren und auf das Backblech geben. Mit dem Zucker bestreuen, den Zitronensaft darüber träufeln.
4. Die Erdbeeren auf der 2. Schiene von unten 8 Minuten rösten. Umdrehen und weitere 8-10 Minuten rösten. Das Blech mit den Erdbeeren aus dem Backrohr nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
5. Die Erdbeeren mit dem Stabmixer pürieren. 200 g davon kommen in die Creme, der Rest wird zum Bestreichen der Böden verwendet.

Böden
1. Zwei Springformen mit 20 cm Durchmesser leicht einfetten. Backrohr vorheizen auf 180° C Ober-/Unterhitze.
2. Dotter, Zucker und Wasser fünf bis zehn Minuten lang gut schaumig rühren. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver vermischen und mit dem Schneebesen unter die Eimischung heben. In einer zweiten Schüssel das Eiklar zu cremigem, nicht zu festem Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
4. Den Teig zu gleichen Teilen in die beiden Springformen füllen. Je nach Backrohr etwa 30-35 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe machen: Wenn an einem in den Teig gesteckten Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Boden fertig. Böden aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.

Mascarponecreme und Erdbeercreme
1. Mascarpone, Frischkäse und Zucker mit dem Handmixer auf niedriger Stufe glattrühren. Den Schlagrahm mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen und unterheben.
2. Ein Drittel der Creme mit Frischhaltefolie bedecken und in den Kühlschrank geben. Diese helle Creme ist für´s Einstreichen und für die Dekoration.
3. Zwei Drittel der Creme in eine zweite Rührschüssel geben und mit 200 g Erdbeerpüree vermischen. Diese Mascarpone-Erdbeercreme ist die Füllung.

Fertigstellung
1. Die beiden Böden halbieren und evtl. begradigen, falls sie eine kleine Wölbung haben. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem verstellbaren, hohen Tortenring umspannen.
2. Ein Drittel des übrig gebliebenen Erdbeerpürees auf den Boden streichen. Ein Drittel der Mascarpone-Erdbeercreme darüber geben und gleichmäßig verteilen. Den zweiten Boden aufsetzen, mit dem zweiten Drittel Erdbeerpüree und dem zweiten Drittel Mascarpone-Erdbeercreme bestreichen. Den dritten Boden aufsetzen, mit dem Erdbeerpüree und der restlichen Mascarpone-Erdbeercreme bestreichen. Den letzten Boden aufsetzen.
3. Die Torte ca. eine Stunde im Kühlschrank kühlen.
4. Von der Mascarponecreme 2-3 Esslöffel abnehmen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Die gekühlte Torte ringsum gleichmäßig mit der restlichen Mascarponecreme bestreichen. Mit Mascarponetupfen und Erdbeeren verzieren.

6 Comments

  1. Liebe Eva,
    Ich gratuliere dir! Wie schön ist es hier geworden!! Alles so aufgeräumt und übersichtlich. Gefällt mir sehr gut!
    Auch dass du jetzt mehr auf deine Intoleranz eingehst finde ich sehr gut, zumal dieses Problem in unserer Gesellschaft immer häufiger zum Thema wird. Und so wird dein Blog auch noch authentischer.
    Zur Feier deines Relaunches wünsche ich mir jetzt nur noch ein Stück deiner leckeren Torte 😉 .

    Ganz liebe Grüße
    Maren

    • Eva Dragosits

      Liebe Maren,
      vielen Dank 🙂 ! Das war schon sehr aufregend in den letzten Wochen. Jetzt fühle ich mich auf dem Blog rundum wohl mit dem neuen Design und der inhaltlichen Neuausrichtung. Damit geht ein großer Traum von mir in Erfüllung 🙂 !
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Wird´s endlich Frühling da oben?
      Eva

  2. Mascarponetorte mit gerösteten Erdbeeren…mmmmh…klingt das lecker. Leider kann ich keine Erdbeeren essen…Allergie…Man kann aber sicherlich auch andere Früchte nehmen.
    LG, Diana

    • Eva Dragosits

      Ich habe das zwar noch nicht probiert, bin mir aber sicher, dass die Torte auch mit Himbeeren, Blaubeeren, Zwetschgen schmeckt 🙂 !
      Liebe Grüße
      Eva

  3. Liebe Eva, Das neue Design ist wirklich umwerfend schön! Toll gemacht! LG Elli

    • Eva Dragosits

      Vielen Dank, Elli 🙂 ! Freut mich sehr, dass dir das neue Design gefällt!
      Liebe Grüße
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*