Orangen-Scones

Orangen-Scones

Die Engländer wissen schon, warum sie ihre Scones so gerne mögen. Die kleinen Teilchen schmecken fein und gut und passen perfekt zu einer Tasse Tee. Bei mir kommen sie als Orangen-Scones daher: Fein krümelig, saftig und mit kräftigem Orangengeschmack.

Orangen-Scones

Das Rezept für die Orangen-Scones stammt aus der Lecker Bakery Nr. 1 von 2015. Es hat also vier Jahre gedauert, bis ich es endlich nachgebacken habe. Vier Jahre! So lange!!! Aber wenn´s um spannende Rezepte geht, habe ich ein Elefantengedächtnis. Ich schiebe sie vielleicht auf, aber ich vergesse sie nicht. Letzte Woche hat´s endlich geklappt mit der Umsetzung. Zum Glück! Die Orangen-Scones sind wirklich lecker. Sehr aromatisch und saftig, ein Genuss zum Tee. Oder zum Kaffee.

Beim Backen habe ich mich diesmal recht genau an das Originalrezept gehalten. Nur die Buttermilch habe ich durch eine Joghurt-Milch-Mischung ersetzt.

Wie im Rezept angegeben habe ich die Orangen-Scones mit selbstgemachter Orangenmarmelade gefüllt. Die schmeckt fantastisch, ist aber ein bisschen aufwendig zuzubereiten. Die Orangen müssen zuerst gewaschen werden, dann wird die Schale in Zesten abgezogen. Ich habe keinen Zestenreißer. Also habe ich die Schalen sehr fein abgerieben.

Die Orangen müssen danach geschält und filetiert werden, dann werden sie mit Gelierzucker aufgekocht. Ich habe Vollrohr-Gelierzucker verwendet. So richtig marmeladig wurde meine Mischung aber nicht, die blieb eher dickflüssig. Der Geschmack war allerdings ein Traum. Intensiv nach Orange und leicht bitter. Genauso, wie Orangenmarmelade sein soll.

Lass dich davon aber nicht abschrecken: Du kannst für die Orangen-Scones auch gekaufte Orangenmarmelade von guter Qualität verwenden.

Orangen-Scones

Der Teig für die Orangen-Scones ist schnell zusammengemischt. Wichtig ist vor allem, dass du den Teig nicht zu lange knetest! Er soll gerade so zusammenhalten. Das reicht.

Dann teilst du den Teig in zwei Hälften und rollst sie quadratisch aus – die Arbeitsfläche muss unbedingt bemehlt sein, sonst klebt der Teig fest. Das Teigquadrat bestreichst du mit der Orangenmarmelade. Dann gibst du das zweite Teigquadrat darüber. Jetzt schneidest du das Quadrat in 16 Stücke und setzt sie auf das Backblech.

Kleine Ungenauigkeiten beim Zusammensetzen oder beim Schneiden machen nichts. Die Scones dürfen ruhig ungleichmäßig und rustikal aussehen.

Du kannst die Orangen-Scones lauwarm servieren oder kalt. Ich mag sie am liebsten frisch aus dem Ofen, mit Butter und noch mehr Orangenmarmelade. Ein Klecks Mascarpone wäre sicher auch toll dazu!

Falls du weitere Rezepte mit Orangen suchst, empfehle ich dir den saftig-aromatischen Orangen-Mandel-Kuchen, den Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf mit Sirup-Orangen, den Walnuss-Karotten-Kuchen mit Ahornsirup-Orangen-Creme oder den Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen-Topping. Ein Lieblingsrezept von mir sind die Mazerierten Orangen. Einfach und immer wieder ein Hochgenuss.

Ich wünsche dir eine schöne Woche!

Orangen-Scones

Zutaten
Orangenmarmelade
5 große Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone
350 g Vollrohr-Gelierzucker

Zubereitung
1. Die Orangen und die Zitrone gut waschen und abtrocknen. Die Schale mit einer feinen Reibe abreiben und in einen großen Kochtopf geben. Darauf achten, dass das Weiße der Früchte nicht mit abgerieben wird.
2. Die Orangen und die Zitrone mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut entfernt wird. Die Orangen- und Zitronenfilets zwischen den Häuten mit dem Messer heraustrennen, die Filets in den Topf zu den Schalen geben. Die Orangen und die Zitrone mit der Hand über dem Topf auspressen. Früchte und Saft sollten etwa 600 g wiegen.
3. Den Gelierzucker dazu geben und unterrühren. Alles aufkochen und etwa 6-9 Minuten bei niederer Hitze köcheln lassen. Gelierprobe machen: Einen Tropfen der Marmelade auf einen kalten Teller geben. Wenn er sofort geliert, ist die Marmelade fertig. Die heiße Marmelade in saubere Gläser füllen und sofort verschließen.

Orangen-Scones
450 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
Salz
75 g Zucker
1 TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
1 TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
100 g kalte Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
2 große Eier
135 g Joghurt, laktosefrei
40 g Milch, laktosefrei
ca. 100 g Orangenmarmelade nach obigem Rezept oder gekauft

Zubereitung
1. Backrohr vorheizen auf 200 ° Ober-/Unterhitze. Backblech mit Backpapier belegen.
2. Mehl, Backpulver, Natron, Prise Salz, Zucker und die Schalen von Orange und Zitrone gut vermischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Alles mit den Händen rasch zu Streuseln verreiben.
3. Joghurt und Milch verrühren. Die Eier dazugeben und alles verquirlen. Diese Mischung zu der Mehlmischung geben. Alles kurz mit der Gabel vermischen, bis es sich gerade so zu einem krümeligen Teig verbindet.
4. Den Teig in zwei Hälften teilen. Jede Hälfte auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von ca. 20 x 20 cm ausrollen. Auf dem ersten Quadrat etwa 100 g Orangenmarmelade verteilen. Das zweite Quadrat darüber geben. Mit einem bemehlten Messer in 16 Stücke schneiden. Die Stücke auf das Backblech setzen. Auf der zweiten Schiene von unten ca. 20 Minuten goldbraun backen.
5. Die Scones aus dem Backrohr nehmen und etwas abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt servieren, weitere Orangenmarmelade und eventuell Mascarpone dazu reichen.

Orangen-Scones

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*