Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf mit Sirup-Orangen

Es wird noch dauern, bis die ersten Krokusse und Narzissen blühen und Farbe ins Leben bringen. Ich freu mich schon sehr darauf! Und weil´s draußen noch recht farblos ist, bringe ich inzwischen mit dem Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf mit knalligen Sirup-Orangen einen kräftigen Farbtupfer ins Haus!

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Für mich sind die Sirup-Orangen das Highlight des Kuchens. Erstens finde ich sie hübsch, zweitens macht mir die Farbe gute Laune, und drittens schmeckt sie einfach toll!

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Die Zubereitung der Sirup-Orangen ist einfach. Dünne Scheiben von Bio-Orangen werden gut gewaschen und 15 Minuten lang in einem Zuckersirup gekocht. Danach legst du sie auf ein Kuchengitter. Das war es auch schon.

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Die Sirup-Orangen schmecken wie kandierte Orangen. Ich mag den Kontrast von der leicht bitteren Schale und der Süße des Fruchtfleisches. Richtig kandiert sind die Orangenscheiben nach einmaligem Kochen aber nicht; dafür bräuchte es mehrere solcher Durchgänge.

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Beim Orangen-Köcheln bleibt übrigens ein köstlicher Orangensirup übrig. Den darfst du auf keinen Fall wegschütten. Dieser Sirup passt sehr gut zu Vanilleeis, zu Obstsalat, zu Pancakes oder zu Waffeln. Auch in einer Tasse Tee macht er sich gut!

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Wenn dir das Orangen-Köcheln zu viel Aufwand ist, kannst du die Sirup-Orangen natürlich weglassen. Der saftige Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf schmeckt auch ohne Dekoration lecker.

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Das Rezept für diesen Gugelhupf habe ich aus der Lecker Bakery 01/2015. Im Originalrezept wird der Teig in einer Springform mit 20 cm Durchmesser gebacken.

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Ein Tipp noch: Ich finde den Gugelhupf geschmacklich super, hätte ihn aber gerne etwas höher gehabt. Ich werde deshalb beim nächsten Mal die Teigmenge um ein Drittel erhöhen. Ich gebe beim Rezept die umgerechneten Mengen in Klammern an. Natürlich erhöht sich dann auch die Backzeit, aber da kann ich ohne Test nur Vermutungen anstellen. Wenn du also mehr Teig verwendest, dann behalte bitte gegen Ende der Backzeit den Gugelhupf im Auge und mach auf jeden Fall die Stäbchenprobe!

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

Falls du jetzt auf den Geschmack gekommen bist und Lust auf weitere Orangen-Rezepte hast: Der Marzipan-Cheesecake mit Blutorangentopping ist ein Traum, auch den Blutorangen-Rosmarin-Gugelhupf kann ich empfehlen. Sehr lecker finde ich den Walnuss-Karottenkuchen mit Orangen-Ahornsirup-Topping.

Ein ungewöhnliches Rezept sind die Orangen-Flap-Jacks. Ich fand das Rezept sehr schräg und war überrascht davon, wie gut diese Flap Jacks schmecken. Die Dinger haben meine Nachbackempfehlung – aber nehmt bitte keine Keramikform zum Backen. Meine hat bei diesem Rezept ein paar Sprünge abbekommen!

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf mit Sirup-Orangen


Zutaten
Teig
(in Klammern: Teigmenge für einen höheren Gugelhupf mit einem Drittel mehr Teig)
200 g (265 g) Butter, Zimmertemperatur (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
3 (4) große Eier
1 Bio-Orange und 1 Bio-Zitrone
200 g (265 g) Zucker
225 g (300 g) Mehl
200 g (265 g) Buttermilch, laktosefrei

Guss
100 g Staubzucker

Sirup-Orangen
1 Bio-Orange
175 g Zucker
100 ml Wasser

Zubereitung
1. Backrohr vorheizen auf 175 ° C Ober-/Unterhitze. Eine Gugelhupfform sehr gut fetten.
2. Orange und Zitrone gut waschen und trocknen. Die Schalen abreiben; das Weiße darf nicht dabei sein. Orange und Zitrone auspressen; das sollte etwa 120-130 ml Saft ergeben.
3. Die Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
4. Butter, Zucker und Zitrusschalen mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer cremig rühren. Die Dotter nach und nach dazugeben und jeweils gut einrühren. Mehl, Buttermilch und 4 Esslöffel Zitrussaft dazu geben und nur kurz unterrühren, bis sich alles gerade so verbunden hat. Den Eischnee unterheben. Den Teig in die Form füllen und glattstreichen.
5. Auf der zweiten Schiene von unten ca. 45-50 Minuten backen (55-65 Minuten bei größerer Teigmenge). Stäbchenprobe machen: Der Teig ist fertig, wenn du ein Holzstäbchen in den Teig steckst und kein Teig daran kleben bleibt. Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten in der Form abkühlen lassen.
6. Den Gugelhupf auf eine Kuchenplatte stürzen. Sofort mit einem Holzstäbchen viele tiefe Löcher in die Oberfläche stechen. Den Zitrussaft darüber träufeln und einziehen lassen; 2 EL Zitrussaft übrig lassen.
6. Den Staubzucker in eine kleine Schüssel geben. Nach und nach die restlichen 2 EL Zitrussaft zugeben, bis ein sehr dicker Guss entsteht. Den Guss über den Gugelhupf gießen. Die Sirup-Orangen darauf verteilen.

Sirup-Orangen
1. Die Bio-Orange waschen, trocknen und in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden.
2. Wasser und Zucker in einen breiten Topf geben und aufkochen lassen. Die Orangenscheiben dazu geben; sie sollten nach Möglichkeit nebeneinander Platz haben. Die Hitze zurückschalten, bis der Sirup nur mehr leise köchelt. Die Orangenscheiben 15 Minuten köcheln lassen; dabei ein bis zwei Mal wenden. Die Orangenscheiben aus dem Sirup nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.

Zitrus-Buttermilch-Gugelhupf

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*