Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Das Jänner-Geburtstagskind (= mein Mann) liebt Erdnüsse. Und Schokolade. Für seinen Geburtstagskuchen gebe ich noch eins drauf: Ich kombiniere die Erdnüsse und die Schokolade mit samtigem Karamell, fluffiger Erdnusscreme und einem knackigen Oreo-Boden. Fertig ist die Snickers-Tarte!

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Für meinen Mann würden es die Erdnüsse auch pur tun. Erdnüsse sind sein einziges Laster; denen kann er nicht widerstehen. Deshalb kaufe ich immer zwei Beutel, wenn ich mit Erdnüssen backen will. Einen lege ich in die „Backlade“ und hoffe, dass mein Mann ihn nicht entdeckt. Der andere Beutel ist der Reserve- Beutel. Den verstecke ich. Im Garderobenschrank oder hinter den Büchern im Regal; Hauptsache, nicht sichtbar. Sonst ist keine einzige Erdnuss mehr da, wenn ich backen will.

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Ich selber mag Erdnüsse am liebsten in Kombination mit Karamell und Schokolade. Ganz egal, was man aus diesen Zutaten macht, es schmeckt immer! Auf dem Blog findet ihr viele solche Rezepte: die unkomplizierten Erdnuss-Karamell-Brownies, das Bananenbrot mit Erdnüssen, Karamell und Schokolade, die köstlich-knackigen Karamell-Tartelettes mit gesalzenen Erdnüssen, den üppigen Schokolade-Erdnuss-Cheesecake, das himmlische Erdnuss-Schokolade-Karamell-Dessert und die Erdnuss-Karamell-Tarte. Ich mag sie alle!

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Die Snickers Tarte ist eine weitere, sehr leckere Variante dieser Zutaten. Boden und Glasur sind einfach zu machen: Für den Boden habe ich Oreo-Cookies zu feinen Bröseln gemahlen, mit geschmolzener Butter vermischt und gebacken. Das ergibt einen festen, knackigen Boden. Und die Glasur ist eine unkomplizierte Mischung aus geschmolzener dunkler Schokolade und Erdnussbutter.

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Kniffliger sind die beiden Schichten zwischen Boden und Glasur. Bei der Karamellschicht musst du darauf achten, dass der Zucker so richtig schön goldgelb karamellisiert. Er darf nicht zu dunkel werden. Dann gibst du Schlagrahm und Butter dazu und rührst, bis sich alles zu glattem Karamell verbunden hat. Die Mischung blubbert anfangs heftig und kann spritzen.

Sei bitte beim Rühren vorsichtig: Heißes Karamell ist wirklich sehr heiß und gibt üble Brandblasen! Lange Ärmel und Topfhandschuhe sind beim Karamell-Kochen eine gute Idee. Und bitte widerstehe der Versuchung, das kochend heiße Karamell zu kosten, auch wenn es schwer fällt. Mit heißem Karamell kannst du dir nämlich ganz übel den Mund verbrennen. Ich spreche aus Erfahrung!

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Das Karamell muss noch etwa fünf bis zehn Minuten köcheln. Dann nimmst du es vom Herd, rührst die gehackten Erdnüsse unter, lässt es auskühlen und verteilst es auf dem Oreo-Boden.

Die Erdnusscreme – und auch die Glasur – habe ich nach einem Rezept von EvasBackparty zubereitet. Für diese Creme musst du zwei Schritte gleichzeitig ausführen: Mit der Küchenmaschine schlägst du das Eiweiß steif. Gleichzeitig erhitzt du auf dem Herd den Zuckersirup auf 120° C. Wenn es so weit ist, gibst du den Zuckersirup unter ständigem Rühren zum Eischnee. Den restlichen Zuckersirup gibst du dazu, wenn er 150° C erreicht hat.

Es ist nicht ganz einfach, die beiden Vorgänge aufeinander abzustimmen. Ich habe den Eischnee erst langsam auf niedriger Stufe mittelfest geschlagen. Als der Zuckersirup knapp unter 120° C war, habe ich die Küchenmaschine auf hohe Stufe geschaltet und den Eischnee zügig zu festem Schnee geschlagen. Dann rührte ich den Zuckersirup ein. Das hat gut geklappt.

Der Schnee mit Zuckersirup wird sehr fest und glänzend. Zuletzt kommt die Erdnussbutter dazu. Die Creme verliert dabei deutlich an Volumen. Das ist normal und gehört so.

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Die Erdnusscreme kommt noch warm über die Karamellschicht. Sie wird beim Abkühlen zäh und lässt sich dann nur mehr schwer verstreichen.

Eva von EvasBackparty kombiniert in ihrer Snickerstorte die Creme und die Glasur mit Schokobiskuit und ebenfalls mit Erdnuss-Karamell. Sie verziert die Torte üppig mit kleingeschnittenen Snickers-Riegeln. Das sieht sehr hübsch und lecker aus – geht nur leider bei Laktoseintoleranz nicht. Deshalb gibt es bei mir eine Deko aus gehackter Schokolade und Erdnüssen.

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Die Snickers-Tarte schmeckt gut gekühlt am besten. Bei uns hat es momentan knapp über 0° C; ich kühle die Tarte einfach draußen. Bei so niedrigen Temperaturen sind die Erdnusscreme und das Karamell schnittfest – und die Schokoladeglasur so richtig schön knackig!

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

Mein Mann war sehr glücklich über seinen Geburtstagskuchen. Die Erdnüsse, die beim Backen übrig blieben, hat er bereits bis auf die letzte Erdnuss vertilgt. Jetzt kommt der Reserve-Beutel dran! Habt noch einen feinen Tag!

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

  • Portionen: 1 Tarteform mit Hebeboden, 26 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten
Boden
300 g Oreo-Cookies
80 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

Karamellschicht
200 g geröstete, gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
250 g Zucker
100 g Butter, Raumtemperatur (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
220 g Schlagrahm, laktosefrei

Erdnusscreme
300 g Zucker
45 ml Glukosesirup*
90 ml Wasser
90 g Eiweiß
190 g Erdnussbutter (ich: Bio-Erdnussbutter ohne jegliche Zusätze)
1 TL Salz

Glasur
100 g dunkle Schokolade, laktosefrei
50 g Erdnussbutter, creamy

Dekoration
ca. 10 g dunkle Schokolade, laktosefrei
1 EL geröstete, gesalzene Erdnüsse

Zubereitung Boden
1. Backrohr vorheizen auf 180° C Ober-/Unterhitze.
2. Die Oreo Cookies in einen großen Plastikbeutel geben und mit dem Nudelholz zu groben Bröseln klopfen. Die Brösel mit dem Blitzhacker oder dem Mixer fein mahlen.
3. Die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Die Oreo-Brösel dazugeben und alles gut vermischen. Die Mischung in die Tarteform geben und mit der Rückseite eines Löffels sehr fest andrücken. Im Backrohr auf der zweiten Schiene von 10 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

Zubereitung Karamellschicht
1. Die Erdnüsse grob hacken. Die Butter in kleine Stücke schneiden. Den Schlagrahm in einem kleinen Topf bis knapp unter dem Siedepunkt erhitzen.
2. Den Zucker in einem weiten Topf bei mittlerer Hitze ohne Rühren erwärmen, bis er an den Rändern zu schmelzen beginnt und langsam goldgelb wird. Den Topf zwischendurch immer wieder leicht schwenken. Wenn nahezu der gesamte Zucker goldgelb geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen. Die Butter und den Schlagrahm dazu geben und mit dem Kochlöffel unterrühren. Vorsicht, das kann spritzen! Den Topf wieder auf den Herd stellen, auf niedrige Hitze schalten und weiterrühren, bis sich alles zu glattem Karamell verbunden hat. Das Karamell unter häufigem Rühren 5-8 Minuten köcheln lassen, bis es leicht dicklich wird. Die gehackten Erdnüsse unterrühren. Das Karamell vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Zwischenschritt
Das ausgekühlte Erdnuss-Karamell gleichmäßig auf dem Tarteboden verteilen.

Zubereitung Erdnusscreme
1. Zucker, Glukose und Wasser in einem mittelgroßen Topf vermischen. Bei großer Hitze zum Kochen bringen und köcheln lassen.
2. Gleichzeitig das Eiweiß mit der Küchenmaschine zu festem Schnee schlagen.
3. Wenn der Zuckersirup 120° C erreicht hat, die Hälfte davon zum Eischnee geben. Dabei den Schnee auf hoher Stufe weiterschlagen. Das Salz dazu geben. Den restlichen Zuckersirup auf 150° C erhitzen, dann ebenfalls unter Rühren zur Eiweißmasse geben. Die Creme weiterschlagen, bis sie nur mehr lauwarm ist. Die Erdnussbutter gut unterrühren. Die Creme verliert nun deutlich an Volumen.

Fertigstellung
1. Die Erdnusscreme sofort über die Karamellschicht geben und verteilen.
2. Die dunkle Schokolade in kleine Stücke hacken. Zusammen mit der Erdnussbutter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Über der Erdnusscreme verteilen und bis zum Rand verstreichen. Die Glasur darf ruhig etwas über den Rand laufen. Nach Belieben mit gehackter dunkler Schokolade und gehackten Erdnüssen dekorieren.

Snickers-Tarte mit Oreo-Boden

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

 

4 Comments

  1. Liebe Eva,
    Ich muss nicht viel sagen 😉 . Dass du mit diesem Rezept direkt in mein Erdnuss und Karamell liebendes Herz getroffen hast, war Dir wahrscheinlich schon bei der Zubereitung klar. Interessant ist ja auch das Rezept der Erdnusscreme. Fast wie eine Meringue Buttercreme. Die muss sehr lecker sein. Werde ich mir merken!
    Aber der Knaller ist, dass ich, als du dein Rezept veröffentlicht hast, gerade Fotos von Törtchen mit ganz ähnlichen Zutaten gemacht hatte 😀 . Ich bin gleich zu meinem Mann gelaufen und habe es ihm gezeigt. Ist das nicht verrückt? Letztens der Streuselkuchen und nun ein Erdnuss-Karamell Rezept! Eva, es bleibt dabei, du bist meine Bloggerschwester! ❤️

    Ganz liebe Grüße aus dem eiskalten Norden
    Maren

    • Eva Dragosits

      Ui, Maren, jetzt wird´s langsam unheimlich 🙂 ! Sehr schräg ist das! Ich bin gespannt, ob das so weitergeht 🙂 🙂 🙂 !
      Die Snickerstarte darf ich nicht zu oft machen. Die ist wirklich gefährlich für mich – ich konnte einfach nicht aufhören zu essen, und das passiert mir ganz selten! Die Creme ist ein Mittelding aus Meringue und Marshmallow. Ich kann sie nicht ganz einordnen. Aber Hauptsache, sie schmeckt!
      Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende! Bei so einem kalten Wetter hilft nur Einkuscheln und Tee trinken 🙂 !
      Liebe Grüße
      Eva

  2. Liebe Eva, ich bin mir 100% sicher, dass sich das Geburtstagskind riesig über diese Torte gefreut hat. Ich zumindest würde mich darüber freuen.
    LG, Diana

    • Eva Dragosits

      Liebe Diana,
      das hast du völlig richtig erkannt; das Geburtstagskind war happy 🙂 . Du bist also auch Erdnuss-Fan? Ich mag diese Kombination von Schokolade und salzigen Erdnüssen richtig gerne, und davon hat man in dieser Torte genug 🙂 !
      Liebe Grüße, Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*