Streuselschnitten mit Marmelade

Streuselschnitten mit Marmelade – einfach und krümelig

Du bist auf der Suche nach einem schnellen Rezept ohne viel Aufwand? Dann könnten diese Streuselschnitten mit Marmelade dein neues Lieblingsrezept werden. Die sind einfach zu machen und schmecken total lecker!

Streuselschnitten mit Marmelade

Ich bin noch ein bisschen im Feiertags-Flow, mit wenig Lust auf intensive, aufwändige Backprojekte. Es darf gerne etwas Schnelles, Einfaches sein. Schmecken soll´s natürlich trotzdem!

Streuselschnitten mit Marmelade

Die Streuselschnitten mit Marmelade kommen da gerade recht. Wenig Aufwand, großer Geschmack!

Für den Teig brauchst du nur eine Rührschüssel und einen Handmixer. Du gibst die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in die Schüssel. Dann rührst du, bis die Mischung klumpig wird und sich Streusel bilden. Die Hälfte davon kommt in die Backform. Jetzt gibst du die Marmelade darüber und bestreust sie mit den restlichen Streuseln. Nun nur noch ab damit ins Backrohr, bis die Streusel goldgelb sind. Fertig!

Streuselschnitten mit Marmelade

Das Rezept stammt aus Martha Stewart’s Baking Handbook* (Werbung). Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren zu Weihnachten bekommen und backe sehr gerne Rezepte daraus nach: Die Torta Sbrisolona, die Parmesan-Rosmarin Cracker und den Zwetschgencrumble sind schon auf dem Blog gelandet. Alle drei Rezepte kann ich euch wärmstens empfehlen!

Das Rezept für die Streuselschnitten mit Marmelade habe ich beim Nachbacken ziemlich abgeändert: Ich habe ungeschälte geriebene Mandeln verwendet statt geschälte, und braunen Zucker statt weißen. Und ich habe die Menge halbiert: Bei mir ist der Kuchen 20 x 20 cm groß, bei Martha Stewart 38 x 25 cm. Wenn du viele Gäste hast (oder sehr gerne Kuchen isst), kannst du die Menge einfach verdoppeln!

Streuselschnitten mit Marmelade

Außerdem habe ich den Boden nicht wie im Original vorgebacken, sondern die Schnitten in einem einzigen Backvorgang gebacken. Das war aber keine Absicht; das ist mir leider „passiert“. Ich war nicht ganz bei der Sache, habe die Anleitung im Rezept nur überflogen – und die Streuselschnitten ohne Vorbacken zusammengesetzt. Bei mir war der Boden deshalb recht weich und soft.

Ich fand die Streuselschnitten mit Marmelade super gelungen, trotz diesem Backfehler. Aber wenn du lieber einen knusprigeren Boden hast, backst du den Boden besser erst ca. 20 Minuten vor und gibst erst dann die Marmelade und die restlichen Streusel darüber!

Streuselschnitten mit Marmelade

Die Streuselschnitten schmecken übrigens auch mit einer Füllung aus Karamell ganz toll. Wenn du das Karamell nicht selber kochen willst, müsste es mit gekaufter Karamellcreme oder mit Dulce di Leche genauso klappen.

Streuselschnitten mit Marmelade

Ich hoffe ja, dass ich bald wieder Lust auf ausgefallenere und aufwändigere Backwerke bekomme. Ich glaube, ich werde einfach gemütlich die vielen Backbücher durchblättern, die ich zu Weihnachten bekommen habe. Das wird mich garantiert motivieren!

Habt einen feinen Sonntag!

Streuselschnitten mit Marmelade

  • Portionen: 1 Backform mit 20 x 20 cm
  • Drucken

Zutaten
170 g Butter, Raumtemperatur (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
180 g geriebene Mandeln
180 g Mehl
140 g brauner Zucker
½ TL Salz
ca. ½ Glas Marmelade: Himbeer, Erdbeer, Ribsiel, Marille (ich: selbstgemachte Ribisel-Marille Marmelade)

Zubereitung
1. Backrohr vorheizen auf 175° C Ober-/Unterhitze. Eine 20 x 20 cm Backform mit Hebeboden gut einfetten. Alternativ einen Backrahmen oder eine Backform ohne Hebeboden einfetten. So mit einem Streifen Backpapier belegen, dass der Kuchen damit aus der Form gehoben werden kann; das Papier soll über den Rand der Form ragen.
2. Mandeln, Mehl, Zucker und Salz in einer großen Rührschüssel mit dem Schneebesen verrühren. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Mit den Rührhaken des Handmixers auf niedriger bis mittlerer Stufe rühren, bis sich mittelgroße Streusel bilden.
3. Die Hälfte der Streusel in die Backform geben. Mit der Rückseite eines Löffels oder mit den Händen richtig fest andrücken. Es dürfen keine Löcher oder Risse im Teig sein. Die Marmelade glatt rühren. Den Boden gleichmäßig damit bestreichen. Die Streusel darüber verteilen.
4. Die Marmeladeschnitten auf der zweiten Schiene von unten goldgelb backen. Je nach Backrohr dauert das 45-50 Minuten. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen. In beliebig große Stücke schneiden.

Streuselschnitten mit Marmelade

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

4 Comments

  1. Liebe Eva,
    Uih, der klingt wirklich köstlich. Es geht nichts über einen krümelig knusprigen Streuselkuchen. Die Kombination mit Marmelade ist toll!
    Und ob du’s glaubst oder nicht. Gerade vor einer Stunde habe ich ebenfalls einen Streuselkuchen aus dem Ofen geholt. Ich hatte auch richtig Lust auf so etwas richtig leckeres Bodenständiges. Du wirst ihn demnächst kennenlernen;-).
    Es fällt mir auch schwer aus dem Feiertagsflow zu kommen. Das graue windige Wetter trägt ebenfalls dazu bei.

    Liebste Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      Da hatten wir wohl ähnliche Back-Idee 🙂 ! So richtig knusprig war mein Streuselkuchen nicht, aber trotzdem sehr lecker. Ich bin schon gespannt auf deine Variante 🙂 !
      Du wirst sehen, spätestens wenn die Tage wieder länger werden und wenn mal wieder die Sonne scheint, dann kommt auch die Energie wieder 🙂 . Dann starten wir wieder voll durch!
      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Eva

  2. Liebe Eva, ich bin immer auf der Suche an einfachen, leckeren und schnellen Rezepten. Dein Kuchen sieht sehr lecker aus, wird sicherlich ausprobiert.
    LG, Diana

    • Eva Dragosits

      Solche Rezepte suche ich auch immer! Diese Streuselschnitten sind wirklich einfach und lecker. Bei der Familie sind sie besser angekommen als so mancher aufwändige Kuchen 🙂 !
      Liebe Grüße und eine schöne Woche!
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*