Marillen-Schoko-Haselnuss-Kuchen

Sieben Rezepte für Marillenkuchen

Mein Blog wird Ende August vier Jahre alt. Ich staune selbst, wie viele Rezepte in dieser Zeit zusammenkommen sind! Allerdings gehen die älteren Rezepte in der Fülle an Beiträgen mittlerweile fast schon unter. In diesem Beitrag habe ich daher sieben Rezepte für Marillenkuchen zusammengestellt, neue Rezepte und alte Rezepte. So kommen vielleicht auch die frühen Beiträge wieder zu Ehren, auch wenn sie mangels Blogger-Erfahrung nicht so schön fotografiert sind! 

Den Anfang mache ich mit einem neuen Rezept, dem Obstfleck meiner Oma:

ObstfleckObstfleck

Besonders beliebt bei meinen KollegInnen im Büro ist die Marillen-Crostata; die KollegInnen fragen mich das ganze Jahr über danach. Ein Glück, dass es Kühltruhen gibt und ich Marillen einfrieren kann! Die Marillen-Crostata besteht aus einem dünnen Mürbteig und einer herrlich fruchtigen Marillenfüllung:

Marillen-CrostataMarillen-Crostata

Den Schokolade-Liebhabern kann ich den Marille-Schoko-Haselnuss-Kuchen anbieten. Der Boden besteht aus einem saftigen Rührteig mit Kakao und Haselnüssen. Schokolade und Marille passen wirklich gut zusammen!

Marille-Schoko-Haselnuss-KuchenMarille-Schoko-Haselnuss-Kuchen

Mein erster Marillenkuchen auf dem Blog war die Marillen-Tarte mit Marzipancreme. Diese Tarte ist immer noch einer meiner Lieblings-Marillenkuchen!

Marillentarte mit MarzipancremeMarillentarte mit Marzipancreme

Hier ein weiteres Lieblingsrezept von mir, der Marillen-Kirsch-Auflauf mit Kokosstreuseln. Der Auflauf ist einfach zu machen und schmeckt richtig lecker. Ich vertrage ihn leider nicht gut, weil er so viel Obst und damit Fruktose enthält. Ich mache ihn trotzdem jedes Jahr wieder und genieße ein paar Gabeln davon!

Marillen-Kirsch-Auflauf mit KokosstreuselnMarillen-Kirsch-Auflauf mit Kokosstreuseln

Auch Marillen und Kirschen passen gut zusammen. Bei den Marille-Kirsch-Tartelettes sind Marillen und Kirschen eingebettet in eine feine Marzipancreme und werden mit Lavendelzucker bestreut:

Marille-Kirsch-Tartelettes mit LavendelzuckerMarille-Kirsch-Tartelettes mit Lavendelzucker

Zum Schluss noch ein einfaches Rezept mit gekauftem Blätterteig, eine Marillen-Tarte mit Franigpane. Wer keine Lust auf aufwendige Bastelarbeiten hat, kann das Gitter aus geflochtenen Teigstreifen einfach weglassen!

Marillen-Tarte mit FrangipaneMarillen-Tarte mit Frangipane

Ich hoffe, ihr könnt euch die eine oder andere Anregung holen!

 

6 Comments

  1. Die Crostata lädt mich zum Nachbacken ein.

  2. Deine Marillenrezepte sind wirklich grandios, Eva! Mir gefällt die Crostata auch am besten. Aber dicht gefolgt von der Marillen Tarte mit Frangipane. Eine schöne Idee einmal alle Rezepte zusammenzufassen.
    Ganz liebe Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      Liebe Maren,
      mir gefällt immer noch der Titel “Marillenrezept-Königin” 🙂 ! Das ist ein sehr nettes Kompliment! Danke!
      Crostata ist in Italien sehr beliebt – zu Recht! Die Italiener wissen, was gut ist!
      Liebe Grüße
      Eva

  3. Liebe Eva, so viele tolle Marillenkuchen Rezepte, eines leckerer als das andere. Ich glaube mein Favorit ist der Marillen-Kirsch-Auflauf mit Kokosstreuseln. Lecker!
    LG, Diana

    • Eva Dragosits

      Der Auflauf ist richtig lecker, Diana, und ziemlich schnell gemacht 🙂 ! Ich liebe ihn!
      Liebe GrüßeEva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*