Erdbeer-Cheesecake-Schnitten glutenfrei

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten, glutenfrei

Die Kinder werden groß, werden Teenager – und bringen natürlich Freunde und Freundinnen mit nach Hause. In letzter Zeit isst bei uns häufig ein Mädel mit, das kein Gluten verträgt. Für mich ist es eine spannende Herausforderung, zusätzlich zu laktosefrei und fruktosearm nun auch glutenfrei zu kochen und zu backen! Diese Erdbeer-Cheesecake-Schnitten sind mein erster Versuch eines glutenfreien Kuchens.

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

Auf meiner Suche nach glutenfreien Kuchen und Torten sind mir in den letzten Wochen in meinen Backbüchern sehr viele glutenfreie Rezepte aufgefallen. Da gibt es weit mehr, als ich gedacht hatte! Die Zutaten und Anleitungen zeigen mir, dass man für glutenfreie Leckereien anders denken und backen muss als gewohnt, aber dass es auf jeden Fall richtig leckere Rezepte gibt.

Für den Einstieg habe ich mir die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten aus Cynthia Barcomis Cheesecakes, Pies & Tartes* (Werbung) ausgesucht. Ich habe das Rezept leicht abgeändert, also Vanillezucker statt Vanillesalz verwendet und die Limette durch eine Zitrone ersetzt. Außerdem habe ich mit frischen Erdbeeren gearbeitet statt mit gefrorenen.

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

Cynthia Barcomi stellt in diesem Backbuch neben den Erdbeer-Cheesecake-Schnitten viele andere glutenfreie Rezepte vor – und glutenhältige, „normale“ Köstlichkeiten natürlich auch! Die glutenfreien Cheesecakes, Tartes und Schnitten sehen so fantastisch aus, dass man sie auch ohne Glutenunverträglichkeit lieben wird! Da werde ich noch einiges nachbacken.

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

Das Rezept für die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten ist einfach, das Ergebnis köstlich – solche Rezepte mag ich gerne. Ein Boden aus glutenfreien Cornflakes, gehobelten Mandeln, Kokosraspeln und geschmolzener Butter wird mit einer Cheesecake-Schicht bestrichen, alles zusammen wird zart gebacken. Nach dem Auskühlen kommen die zu einer Art Marmelade eingekochten Erdbeeren darüber. Das war es dann auch schon!

Ich war richtig gespannt darauf, wie der Cheesecake schmecken würde. Vor allem den Boden konnte ich mir schwer vorstellen. Nur Kokosraspel, Mandeln und Cornflakes?!? Kein Mehl als Bindemittel? Würde das nicht bröseln? Und vor allem: Wie würden Cornflakes als Kuchenboden schmecken?!?

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

Mein Eindruck beim ersten Bissen: Die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten schmecken lustig. Kann man das sagen? „Lustig“? Vielleicht ist „ungewöhnlich“ das bessere Wort. Die Schnitten schmecken unerwartet deutlich nach Cornflakes, vor allem wenn die Schnitten noch nicht lange gezogen sind und die Cornflakes noch ein bisschen knuspern.

An den ungewohnten Geschmack habe ich mich aber SEHR schnell gewöhnt. Ab dem zweiten Bissen war ich begeistert und konnte kaum mehr aufhören zu essen und zu naschen. Die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten sind sehr leicht und liegen überhaupt nicht im Magen, wie es bei Cheesecake sonst leider oft der Fall ist.

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

Mich erinnerten die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten mit der Kombination aus Cornflakes, Kokosraspeln, Mandeln, Erdbeeren und cremigem Cheesecake an ein äußerst leckeres Frühstücksmüsli. Ich muss gestehen, dass ich nach dem Anschneiden und Fotografieren an den Schnittstellen ein paar Löcher in die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten gelöffelt habe. Eigentlich wollte ich nur die herabgefallenen Krümel aufessen, aber dann aß ich immer weiter. Von mir bekommt dieser glutenfreie Kuchen auf jeden Fall ein Daumen hoch!

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

Ich konnte die Schnitten vor dem Fotografieren leider nicht im Kühlschrank kühlen, da der Sohn sie zu einer Grillparty mitnehmen wollte. Daher sind sie beim Anschneiden ein bisschen zerfallen. Nach der Kühlzeit ließen sie sich deutlich besser schneiden.

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

  • Portionen: 1 Backrahmen mit ca. 24 x 32 cm
  • Drucken

Zutaten
Boden

50 g gehobelte Mandeln
50 g Kokosflocken
100 g glutenfreie Cornflakes, mit der Hand leicht zerdrückt
1 EL Zucker
125 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
2 EL Zucker gemischt mit ¼ TL Zimt

Cheesecake-Schicht
530 g Frischkäse, laktosefrei
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
3 Eier
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
1 TL Zitronensaft
15 g Maisstärke

Topping
400 g Erdbeeren
85 g Zucker
15 g Maisstärke

Zubereitung
1. Backrohr vorheizen auf 175° C Ober-/Unterhitze. Backpapier auf ein Backblech legen. Backrahmen in der Größe von ca. 24 x 32 cm daraufstellen.
2. Gehobelte Mandeln, Kokosraspeln, zerdrückte Cornflakes und Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen und zu den trockenen Zutaten geben. Gründlich vermischen und gleichmäßig im Backrahmen verteilen. Gut festdrücken. Gleichmäßig mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.
3. Den Boden 10 Minuten backen, aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.
4. Das Backrohr auf 170° C Ober-/Unterhitze herunterschalten.
5. Die Füllung zubereiten: Frischkäse, Zucker und Vanillezucker mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren, dabei jedes Ei gut einarbeiten. Die Zitronenschale und den Zitronensaft einrühren, zuletzt die Maisstärke dazugeben und unterrühren. Die Cheesecakemasse gleichmäßig auf dem Cornflakesboden verteilen, dabei am Rand etwa 2 cm aussparen.
6. Im Backrohr auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten backen. Aus dem Rohr nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
7. Die Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Mit dem Zucker und der Maisstärke in einen mittelgroßen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Köcheln lassen, bis die Sauce dicklich wird (bei mir nach etwa 2-3 Minuten). Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, dann auf dem ausgekühlten Cheesecake verteilen. Die Erdbeer-Cheesecake-Schnitten vor dem Servieren etwa 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Erdbeer-Cheesecake-Schnitten

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

10 Comments

  1. Liebe Eva,
    ich glaube, der Boden mit den Cornflakes wäre absolut meins! Ich mag das Knuspern, aber auch den Geschmack (leicht salzig) der Cornflakes. Alles andere kann außerdem nur gut schmecken und nun habe ich auch noch Hunger bekommen 😀 !!

    Liebste Grüße Maren

  2. Liebe Eva, zum Glück leide ich nicht an Glutenunverträglichkeit. Ich habe mich aber einmal an ein glutenfreies Pancakes Rezept gewagt…war aber mit dem Ergebnis gar nicht zufrieden. Habe glutenfreies Mehl genommen und die Pancakes waren ziemlich trocken 🙁 Deine Erdbeer-Cheesecake-Schnitten hören sich aber sehr lecker an und trocken sind sie sicherlich nicht. Ich merke mir das Rezept, falls ich mich mal wieder an glutenfreies Backen heranwage.

    LG, Diana

    • Eva Dragosits

      Mit glutenfreiem Mehl habe ich noch nicht gebacken, aber ich habe schon gehört, dass das nicht so einfach ist. Ich werde es sicher noch versuchen, ich bin schon gespannt! Ich finde die Idee, einen Boden aus Cornflakes zu machen, jedenfalls ziemlich genial 🙂 !

  3. Hallo Eva,

    erstmal vielen Dank für dein super Rezept.
    Ich finde es auch besonders schwierig, bei den ganzen Intoleranzen noch zu backen.
    Da kommt mir Dein Rezept gerade recht.
    Als kleine Rezeptidee würde ich noch ein wenig mit Vanillepudding arbeiten.
    Erdbeeren und Vanillepudding ergänzen sich herrlich.

    Gruß,

    Mapo

    • Eva Dragosits

      Dein Kommentar freut mich sehr, danke 🙂 ! Ich finde das Backen mit Glutenintoleranz wirklich eine Herausforderung, vor allem, wenn es nicht die einzige Intoleranz ist. Zu deiner Rezeptidee: Oh ja, Vanillepudding und Erdbeeren, da bin ich dabei – das Rezept lässt sich sicher gut damit ergänzen!
      Liebe Grüße
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*