Kokos-Limette-Aufstrich

Kokos-Limette-Aufstrich

Heute wird hier nicht gebacken, sondern nur gerührt. Mit diesem Kokos-Limette-Aufstrich mache ich mit beim Blog-Event CXXIV von Zorra vom Blog 1 x Umrühren bitte aka Kochtopf. Das Thema ist “Was aufs Brot! Brotaufstriche aller Art”; Gastgeberin des Blog-Events ist Diana aus Wien vom Blog Kochen mit Diana. Danke für´s Organisieren, Diana!

Blog-Event CXXVIV – Was aufs Brot! Brotaufstriche (Einsendeschluss 15. April 2017)

Aufstriche sind ehrlich gesagt nicht so meins. Ich habe schon oft gehört, dass es Leute gibt, die aus allen mögliche Zutaten völlig Freestyle und ohne Rezept Aufstriche zaubern können. Ich kann das nicht. Ich brauche dazu Kochbücher und Inspiration.

Kokos-Limette-Aufstrich

Das Rezept für den Kokos-Limette-Aufstrich habe ich aus dem kleinen GU-Büchlein 1 Brot – 50 Aufstriche: Das Beste kommt obendrauf* von Marianne Zunner. Ein kleines, aber feines Buch – damit bekomme sogar ich leckere Aufstriche hin, nicht nur süße, sondern auch pikante.

Kokos-Limette-Aufstrich

Die Basis für den Kokos-Limette Aufstrich ist weiße Schokolade. Zu meinem Glück und meiner großen Freude wird im Reformhaus und zum Teil auch im Supermarkt das Angebot an laktosefreien Schokoladesorten immer größer. Immer öfter findet man laktosefreie weiße Schokolade guter Qualität; auch Vollmilchschokolade oder Nougatschokolade habe ich schon entdeckt. Ich glaube, dass der Trend zur veganen Ernährung dafür verantwortlich ist. Egal warum, ich finde diese Sortenvielfalt toll. Immer nur dunkle Schokolade wird irgendwann ein bisschen langweilig!

Kokos-Limette-Aufstrich

Das Rezept für den Kokos-Limette-habe ich leicht abgeändert: Im Original kommen Kokoschips in den Aufstrich, bei mir hingegen geröstete Kokosraspel.

Kokos-Limette-Aufstrich

Der Kokos-Limette-Aufstrich schmeckt so wie er klingt – nach Kokos und Limette, erfrischend und sommerlich. Ich finde ihn sehr süß, aber das soll ja so sein bei einem süßen Aufstrich!

Und weil ich schon dabei war, habe ich nicht nur einen Aufstrich zusammengerührt, sondern gleich drei. Nummer zwei stelle ich euch morgen vor!

Kokos-Limette-Aufstrich

  • Portionen: 2 Gläser zu je 100 ml
  • Drucken

Zutaten

100 g weiße Schokolade, laktosefrei
60 ml Kokosmilch
30 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
1 Bio-Limette
1 Prise Salz
20 g Kokosflocken

Zubereitung
1. Die Schokolade grob hacken.
2. Die Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis sie zu duften beginnen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
3. Die Kokosmilch in einem kleinen Topf aufkochen und vom Herd ziehen. Die gehackte Schokolade dazu geben und unter Rühren schmelzen. Die Butter in kleinen Stücken dazu geben und schmelzen.
4. Die Limette waschen und abtrocknen. Die Schale fein abreiben und unter die Creme rühren. Die Prise Salz und die abgekühlten Kokosraspel unterrühren. Den Aufstrich in Gläser füllen. Im Kühlschrank lagern.
Kokos-Limette-Aufstrich

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

10 Comments

  1. Liebe Eva,
    Kokos-Limette, das klingt ganz nach meinem Geschmack. Ich hatte allerdings nicht mit weißer Schokolade gerechnet . Da glaube ich dir natürlich, dass der Aufstrich sehr süß ist. Ich hätte ihn gern gekostet und vielleicht probiere ich ihn wirklich mal aus, weil er mich total neugierig macht. Ich glaube ich würde noch Limettenschale hinzufügen. Was meinst du?

  2. Liebe Eva, ich freue mich, dass du am Event teilgenommen hast. Dieser Aufstrich klingt sehr exotisch, werde ich sicherlich ausprobieren.
    LG, Diana

  3. Oh….bestimmt total lecker..Kokos-Limette…besser geht gar nicht.
    Mag ich ganz bestimmt, werde ich direkt nächste Woche testen und
    meine Kollegen/innen werden mal weider probiere müssen.

    Lieben Gruß
    Dagmar

  4. Liebe Eva,

    das hört sich toll an! Ich hab einen ähnlichen Aufstrich schon mal gekauft und er hat super geschmeckt. Schön, dass ich nun weiß, wie ich ihn selbst machen kann.

    Viele Grüße,
    Kirsten

    • Eva Dragosits

      Das ist aber ein nettes Feedback – ich freu mich sehr, wenn ich dir mit dem Rezept geholfen habe 🙂 !
      Liebe Grüße
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*