Frischkäse-Topping

Frischkäse-Topping

Heute folgt ein weiteres Basic-Rezept, nämlich ein Rezept für eines meiner Lieblings-Toppings, ein Frischkäse-Topping. Einfach und schnell zuzubereiten, leicht, fluffig, nicht zu süß. Das Topping passt perfekt zu Brownies, zu Schokoböden und zu Böden mit Nüssen.

Ganz wunderbar schmeckt das Topping zusammen mit dem Basic-Brownie-Teig, den ich euch in meinem letzten Beitrag vorgestellt habe. Hier habe ich beides zu Cupcakes verarbeitet.

brownie-muffins-mit-frischkasetoppingBrownie-Cupcakes mit Frischkäse-Topping

Ich finde dieses Frischkäse-Topping auch herrlich bei den Halloween-Marmorkuchen-Cupcakes. Dafür habe ich es mit oranger Lebensmittelfarbe gefärbt; da das Topping sehr hell ist, klappt das gut.

Halloween 14 11

Halloween 14 9Halloween-Cupcakes mit Frischkäse-Topping

Das Topping lässt sich auch leicht variieren. Für die Red Heart Cupcakes habe ich 100 g Frischkäse durch Mascarpone ersetzt.

Red Heart Cupcakes neu 2.JPG

red-heart-cupcakes-neuRed Heart Cupcakes

Für die Erdnuss-Karamell-Brownies habe ich das Topping mit Erdnussbutter ergänzt, das schmeckt ebenfalls richtig gut.

Erdnuss-Karamell-Brownies 5 (2)Erdnuss-Karamell-Brownies

Erdnuss-Karamell-Brownies 5 (7)Erdnuss-Karamell-Brownies

Das Topping lässt sich mengenmäßig leicht anpassen. Wenn ich nicht so viel Topping haben möchte, verwende ich nur jeweils 200 g Frischkäse und Schlagrahm und etwa
60-70 g Staubzucker. Beim Brownie-Tonka-Zitrus-Dessert habe ich diese Menge verwendet; statt Vanillezucker habe ich 1 Tonkabohne in das Topping gerieben.

Brownie-Tonka-Zitrus-Dessert 8 (8)Brownie-Tonka-Zitrus-Dessert

Das Topping verzeiht auch kleine Mess-Ungenauigkeiten. Wenn ich nur eine Packung Schlagrahm daheim habe, also 250 ml, funktioniert das Rezept genauso; das Topping wird dann eben etwas fester. Auch die Zuckermenge könnt ihr je nach Geschmack variieren. Nur die Frischkäsemenge solltet ihr beibehalten, die gibt dem Topping die nötige Stabilität.

Ihr seht, das Topping ist sehr vielfältig und anpassungsfähig! Wenn ich eine Basis für ein Topping suche, dann greife ich gerne darauf zurück.

Als Fülle für Kuchen oder Torten ist das Topping vermutlich weniger geeignet, da es eher luftig und weich ist. Ich habe es noch nie versucht, aber ich glaube, dieses Topping wäre nicht stabil genug.

Frischkäse-Topping

  • Portionen: 12 Cupcakes oder ein Blech Brownies
  • Drucken

Zutaten
300 g Frischkäse, laktosefrei
300 ml Schlagrahm (=Sahne), laktosefrei
1 EL Vanillezucker
85 g Staubzucker, gesiebt

Zubereitung
1. Den Schlagrahm (=Die Sahne) in einer Rührschüssel steif schlagen.
2. In einer zweiten Schüssel Frischkäse, Staubzucker und Vanillezucker mit einem Schneebesen gut verrühren.
3. Den geschlagenen Schlagrahm dazugeben und mit dem Schneebesen einrühren, bis sich alles gut verbunden hat und die Mischung glatt ist und fest wird. Falls das Topping zu flüssig ist, eine Zeit lang in den Kühlschrank stellen.
4. Das Topping entweder mit dem Spritzbeutel aufdressieren oder oder mit einem Löffel bzw. einer Palette auf den Cupcakes, Brownies oder Kuchen verteilen. Nach Lust und Laune verzieren.

red-heart-cupcakes-3Lasst es euch schmecken!

4 Comments

  1. Ah, da sitzt noch jemand gerade vor dem Computer 🙂 ! Danke! Jetzt kommt dann aber wieder mal was Neues!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende! Eva

  2. Oje. Ohne Technik steht alles 🙁 . Ärgere dich nicht zu viel und genieße die Pause – wer weiß, wofür´s gut ist!

  3. Ich liebe Frischkäsetopping vor allem nach diesem Rezept mit Schlagsahne. Liebe Grüße Steffi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*