Blutorangen-Rosmarin-Marmelade

Blutorangen-Rosmarin-Marmelade

Inspiriert vom überzeugenden Geschmack des Blutorangen-Rosmarin Kuchens habe ich dieselbe Kombination für Marmelade getestet. Auch hier ergänzt der herbe Geschmack des Rosmarins die Süße der Blutorangen perfekt. Man schmeckt den Rosmarin nicht heraus, aber man merkt, dass irgendeine „geheime“ Zutat dabei ist, das einen tollen Gegenpol zur Süße bildet und das fruchtige Blutorangenaroma harmonisch unterstützt.

Ich habe die Blutorangen für die Marmelade mit einem scharfen Messer geschält und dabei die Schale und das Weiße entfernt. Die Häute habe ich so gut es ging weggeschnitten. Besonders wichtig ist es, den relativ harten weißen Teil in der Mitte der Orangen zu entfernen.

Blutorangen Rosmarin Marmelade 3

Um die restlichen Häute zu zerkleinern, habe ich die Orangen-Zuckermischung nach dem ersten Aufkochen gründlich mit dem Stabmixer püriert und die Marmelade danach fertig gekocht. Das hat recht gut funktioniert; einige Häute blieben aber leider trotzdem übrig.

Wenn ihr die Marmelade besonders fein und ganz ohne Häute möchtet, solltet ihr die Orangen filetieren, also mit einem scharfen Messer die Filets herausschneiden. Mir war das zu viel Arbeit, muss ich gestehen.

Blutorangen Rosmarin Marmelade

Eine andere Möglichkeit ist es, die Orangen einfach auszupressen und Orangengelee herzustellen. Ich werde das beim nächsten Mal versuchen.

Ich habe zum Glück einen (momentan gut eingepackten) Rosmarinstrauch im Garten und konnte frischen Rosmarin verwenden. Getrockneter Rosmarin schmeckt anscheinend intensiver als frischer Rosmarin, daher müsste ein halber Esslöffel ausreichen.

Hier seht ihr die Marmelade auf einem frischen Buttermilch-Brötchen. Schmeckt genial!

Blutorangen Rosmarin Marmelade 5

Blutorangen-Rosmarin-Marmelade


Zutaten
1 kg Blutorangen, geschält, die Kerne und die Häute so gut wie möglich entfernt, in kleine Stücke geschnitten
1 kg Gelierzucker 1:1
1 EL fein gehackter frischer Rosmarin

Zubereitung
1. Die Blutorangenstücke, den Gelierzucker und den Rosmarin vermischen. In einen großen, sauberen Topf füllen und zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und mit dem Stabmixer gründlich pürieren. Wieder auf den Herd stellen und weiter kochen.
2. Nach etwa 5 Minuten die Gelierprobe machen: Einen Tropfen der heißen Marmelade auf einen kalten Teller geben, dann den Teller schräg halten. Wenn der Tropfen stehen bleibt und nicht herab rinnt, ist die Marmelade fertig. Wenn die Marmelade noch nicht fertig ist, weiterkochen. Bei mir dauerte es etwa 8 Minuten, bis die Marmelade fertig war.
3. Die Marmelade sofort in sauber ausgespülte Gläser gießen und fest verschließen.

Die Marmelade gibt euch geschmacklich wirklich einen Frische-Kick am Morgen, und sie macht schon wegen der tollen Farbe gute Laune! Ideal an grauen Wintertagen!

38 Comments

  1. Pingback: Buttermilch-Brötchen mit Sesam und Leinsamen | ichmussbacken

  2. Liebste Eva,
    Die Marmelade stelle ich mir köstlich vor. Deinen Blutorangenkuchen habe ich inzwischen nachgebacken, mit ganz kleinen Änderungen. Du wirst schon sehen 😉 . Meine Familie und ich waren begeistert. Deshalb kann ich mir auch den Geschmack der Marmelade sehr gut vorstellen. Aber das Filetieren von einem Kilo Orangen … Och nöö! 😀
    Liebe Grüße
    Maren

    • Ui, auf deine Variante vom Blutorangenkuchen bin ich schon sehr gespannt :-)! Das freut mich total, dass du den nachgebacken hast!
      Bezüglich dem Filetieren sind wir uns wohl einig. Noch dazu sind Blutorangen recht klein, da ist das wirklich eine Menge Arbeit. Also her mit dem Pürierstab, auch wenn das Ergebnis nicht ganz so fein ist!
      Liebe Grüße
      Eva

  3. Liebste Eva,
    Die Marmelade stelle ich mir köstlich vor. Deinen Blutorangenkuchen habe ich inzwischen nachgebacken, mit ganz kleinen Änderungen. Du wirst schon sehen 😉 . Meine Familie und ich waren begeistert. Deshalb kann ich mir auch den Geschmack der Marmelade sehr gut vorstellen. Aber das Filetieren von einem Kilo Orangen … Och nöö! 😀
    Liebe Grüße
    Maren

  4. Liebste Eva,
    Die Marmelade stelle ich mir köstlich vor. Deinen Blutorangenkuchen habe ich inzwischen nachgebacken, mit ganz kleinen Änderungen. Du wirst schon sehen 😉 . Meine Familie und ich waren begeistert. Deshalb kann ich mir auch den Geschmack der Marmelade sehr gut vorstellen. Aber das Filetieren von einem Kilo Orangen … Och nöö! 😀
    Liebe Grüße
    Maren

  5. Liebste Eva,
    Die Marmelade stelle ich mir köstlich vor. Deinen Blutorangenkuchen habe ich inzwischen nachgebacken, mit ganz kleinen Änderungen. Du wirst schon sehen 😉 . Meine Familie und ich waren begeistert. Deshalb kann ich mir auch den Geschmack der Marmelade sehr gut vorstellen. Aber das Filetieren von einem Kilo Orangen … Och nöö! 😀
    Liebe Grüße
    Maren

  6. Liebste Eva,
    Die Marmelade stelle ich mir köstlich vor. Deinen Blutorangenkuchen habe ich inzwischen nachgebacken, mit ganz kleinen Änderungen. Du wirst schon sehen 😉 . Meine Familie und ich waren begeistert. Deshalb kann ich mir auch den Geschmack der Marmelade sehr gut vorstellen. Aber das Filetieren von einem Kilo Orangen … Och nöö! 😀
    Liebe Grüße
    Maren

  7. Liebste Eva,
    Die Marmelade stelle ich mir köstlich vor. Deinen Blutorangenkuchen habe ich inzwischen nachgebacken, mit ganz kleinen Änderungen. Du wirst schon sehen 😉 . Meine Familie und ich waren begeistert. Deshalb kann ich mir auch den Geschmack der Marmelade sehr gut vorstellen. Aber das Filetieren von einem Kilo Orangen … Och nöö! 😀
    Liebe Grüße
    Maren

  8. Liebe Eva….
    Die Marmelade leuchtet ja richtig…..
    ich glaube dir zu gerne, dass das ein Frische-Kick am Morgen ist…..
    könnte mir sehr gefallen… sowohl der Geschmack… als auch der frische Kick 😀

    Hab einen schönen Tag … Katja

  9. Dann müsst ihr mal die Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade probieren. Der Hammer.
    Das werde ich in mein vielfältiges Marmeladenprogramm aufnehmen, denn die Marmelade ist ein Gedicht.

    • Oh, danke, das ist ein toller Kommentar! Das freut mich sehr, dass dir die Marmelade so schmeckt. Das ist eine Eigenkreation von mir 🙂 !
      Liebe Grüße
      Eva

  10. Das werde ich beim nächsten Mal versuchen, danke für den Tipp!

  11. Ich habe gerade ein Glas von deiner Marmelade aufgemacht und probiert. WOW, ist die lecker! Na, dann auf zum Blutorangenkauf 😉 !

  12. Ich habe gerade ein Glas von deiner Marmelade aufgemacht und probiert. WOW, ist die lecker! Na, dann auf zum Blutorangenkauf 😉 !

  13. Ich habe gerade ein Glas von deiner Marmelade aufgemacht und probiert. WOW, ist die lecker! Na, dann auf zum Blutorangenkauf 😉 !

  14. Ich habe gerade ein Glas von deiner Marmelade aufgemacht und probiert. WOW, ist die lecker! Na, dann auf zum Blutorangenkauf 😉 !

  15. Ich habe gerade ein Glas von deiner Marmelade aufgemacht und probiert. WOW, ist die lecker! Na, dann auf zum Blutorangenkauf 😉 !

  16. Nein, ich habe sie nicht selbst gemacht, sondern meine Freundin hat sie nach deinem Rezept gekocht und mir ein Glas geschenkt. Aber ich habe nach diesem Genus sofort die Marmelade in Planung genommen, denn auch mein Mann liebt Orangenmarmelade und wenn er von der Reha heim kommt kann ich ihn damit überraschen!

  17. Nein, ich habe sie nicht selbst gemacht, sondern meine Freundin hat sie nach deinem Rezept gekocht und mir ein Glas geschenkt. Aber ich habe nach diesem Genus sofort die Marmelade in Planung genommen, denn auch mein Mann liebt Orangenmarmelade und wenn er von der Reha heim kommt kann ich ihn damit überraschen!

  18. Nein, ich habe sie nicht selbst gemacht, sondern meine Freundin hat sie nach deinem Rezept gekocht und mir ein Glas geschenkt. Aber ich habe nach diesem Genus sofort die Marmelade in Planung genommen, denn auch mein Mann liebt Orangenmarmelade und wenn er von der Reha heim kommt kann ich ihn damit überraschen!

  19. Nein, ich habe sie nicht selbst gemacht, sondern meine Freundin hat sie nach deinem Rezept gekocht und mir ein Glas geschenkt. Aber ich habe nach diesem Genus sofort die Marmelade in Planung genommen, denn auch mein Mann liebt Orangenmarmelade und wenn er von der Reha heim kommt kann ich ihn damit überraschen!

  20. Nein, ich habe sie nicht selbst gemacht, sondern meine Freundin hat sie nach deinem Rezept gekocht und mir ein Glas geschenkt. Aber ich habe nach diesem Genus sofort die Marmelade in Planung genommen, denn auch mein Mann liebt Orangenmarmelade und wenn er von der Reha heim kommt kann ich ihn damit überraschen!

  21. Genau! Ich muss gestehen, dass es auch die OGL-Marmelade ist, die ich hier probiert habe, hihi. Habe den Kommentar also unter den falschen Beitrag gesetzt.
    Egal, die Blutorangen Marmelade ist garantiert genauso lecker 😀

  22. Genau! Ich muss gestehen, dass es auch die OGL-Marmelade ist, die ich hier probiert habe, hihi. Habe den Kommentar also unter den falschen Beitrag gesetzt.
    Egal, die Blutorangen Marmelade ist garantiert genauso lecker 😀

  23. Genau! Ich muss gestehen, dass es auch die OGL-Marmelade ist, die ich hier probiert habe, hihi. Habe den Kommentar also unter den falschen Beitrag gesetzt.
    Egal, die Blutorangen Marmelade ist garantiert genauso lecker 😀

  24. Genau! Ich muss gestehen, dass es auch die OGL-Marmelade ist, die ich hier probiert habe, hihi. Habe den Kommentar also unter den falschen Beitrag gesetzt.
    Egal, die Blutorangen Marmelade ist garantiert genauso lecker 😀

  25. Genau! Ich muss gestehen, dass es auch die OGL-Marmelade ist, die ich hier probiert habe, hihi. Habe den Kommentar also unter den falschen Beitrag gesetzt.
    Egal, die Blutorangen Marmelade ist garantiert genauso lecker 😀

  26. Liebe Eva,
    ich habe deine Marmelade gestern auch gemacht und heute schon zum Frühstück genossen. Sie ist total lecker und es ist ein sehr raffiniertes Rezept. Ich werde die OGL-Marmelade auch noch versuchen und dein Kuchen steht ganz weit oben, auf meiner \“Will-ich-nachbacken-Liste\“
    Viele liebe Grüße
    Petra

    • Liebe Petra,
      das freut mich, dass dir die Marmelade schmeckt! Zitrusmarmelade ist schon etwas ganz feines, ich mag das total gerne.
      Ich wünsche dir viel Spaß und Genuss beim Abarbeiten deiner Nachback-Liste 😉 !
      Liebe Grüße, Eva

  27. Pingback: Schokoladetorte mit Blutorange, Marzipan und Schokoladeglasur | ichmussbacken

  28. Pingback: Mandeltarte mit Früchten und Rosmarinsirup | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*