Nougat-Taler (Werbung, unbezahlt)

Vor einigen Wochen entdeckte ich in einem Schokolade-Spezialitätengeschäft in Wels laktosefreies Nougat! Zusätzlich gab´s im selben Geschäft laktosefreie Kuvertüre mit 60% und 70% Kakaoanteil, und weiße laktosefreie Kuvertüre auf Sojabasis. Ich habe Luftsprünge gemacht vor Freude und mich tagelang gefreut über meine Entdeckung. Wahrscheinlich kann das nur jemand verstehen, der selbst laktoseintolerant ist.

Mein Glück verdanke ich Josef Zotter, dem experimentierfreudigen österreichischen Chocolatier, der unbeirrt seinen eigenen Weg geht. Er bringt auch Sorten heraus, die ich nicht unbedingt kosten möchte – die handgeschöpfte Schokoladen „Echtes Speck-Takel“ oder „Süßwein mit Käse“ etwa. Die meisten Sorten klingen allerdings toll. ButterKaramell, Karamell Nougat „fudge“, Kandierter Ingwer, Kardamom und Macadamia, und viele mehr. Ich tu mir jedes Mal, wenn ich diese Sorten sehe, ein kleines bisschen leid, weil ich sie nicht mehr vertrage. Hie und da stibitze ich ein kleines Eck von einer Zotter-Schoki meiner Kinder, aber mehr geht nicht.

Nougattaler 2

Besser gesagt: ging nicht. Zu meiner großen Freude hat Herr Zotter nämlich begonnen, laktosefreie und vegane Schokoladen herzustellen, z.B. mit Reismilch statt mit Kuhmilch. Das Beste daran ist, dass diese Produkte ausgezeichnet schmecken – nicht so, als hätte jemand halb erfolgreich versucht, den Schokoladen-Geschmack mit anderen Zutaten zu kopieren, sondern so richtig schokoladig und gut. Und ohne Bauchweh-Konsequenzen für mich. Ich hoffe, er wird bald Sorten mit laktosefreier Karamell-Füllung und laktosefreiem Nougat und dergleichen entwickeln!

Nougat-Taler
Nougat-Taler

Um keine falsche Vermutung aufkommen zu lassen: Ich werde für diesen Beitrag nicht bezahlt! Ich möchte nur sagen, woher ich meine Zutaten bekomme, und wo ich die eine oder andere laktosefreie Leckerei entdecke. Vielleicht ist das ja für einige Leser interessant und hilfreich.

Zurück zum Thema. Als Test-Rezept für das gerade entdeckte Nougat und die Kuvertüren sind mir die Nougat-Taler aus meiner Kindheit eingefallen. Damals gab es bei uns manchmal am Wochenende solche Nougat-Taler von einem örtlichen Bäcker, als Highlight der Woche, wenn wir uns etwas gönnten. In meiner Erinnerung waren sie unsagbar köstlich, etwas ganz Besonders.

Nougat Taler
Nougat Taler Detail

Um an das Original heranzukommen, habe ich große runde Kekse aus Dinkel-Mürbteig ausgestochen und hell gebacken. Der Teig funktioniert mit Weizenmehl genauso. Gefüllt habe ich die Kekse dick mit Nougat, darüber kam eine Glasur aus dunkler Kuvertüre, verziert mit heller Kuvertüre. Ganz weiß ist die Sojakuvertüre nicht, aber das störte mich nicht. Ich freue mich, dass ich helle laktosefreie Kuvertüre gefunden habe. Wer die Nougatschicht weniger dick haben möchte, nimmt 100 g Nougat statt der angegebenen
130 g.

Geschmacklich waren sie sogar noch besser als in meiner Erinnerung. Samtiger, nussiger Nougat in knusprigem Mürbteig, darüber zweierlei Schokolade. Die Nougat-Taler zergingen richtig im Mund. Herrlich.

Nougat-Taler

Mit diesem Rezept mache ich mit bei letscooktogether von Whatinaloves. Das November-Thema heißt „A cookie a day…“. Ina will Rezepte für Lieblingskekse sammeln. Ich glaube, die Nougat-Taler passen da gut dazu! Schließlich sind mir diese Taler so sehr in Erinnerung geblieben, dass sie mir noch Jahrzehnte später als erste Assoziation in den Sinn kamen, als ich den laktosefreien Nougat entdeckte.

Nougat-Taler
Aufgeschnittener Nougat-Taler

Nougat-Taler

  • Portionen: 8 große und vier kleine Nougat-Taler
  • Drucken

Zutaten 

Mürbteig
175 g kalte Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
1 EL Vanillezucker
2 Eigelb
100 g Zucker
270 g helles Dinkelmehl

Füllung und Dekoration
130 g Nougat, laktosefrei
100 g dunkle Kuvertüre, laktosefrei
30 g weiße Kuvertüre, laktosefrei

Zubereitung Mürbteig
1. Die Zutaten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten.
Alternative:
Mehl, Zucker und Vanillezucker auf die Arbeitsplatte geben. Eine kleine Grube in die Mitte graben. Das Eigelb hinein geben, die Butter in kleinen Stückchen darüber geben. Alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig etwa 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.
2. Backrohr auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa 3 mm dick ausrollen. Kreise mit ca. 9 cm Durchmesser ausstechen. Den restlichen Teig wieder zusammenkneten und erneut Kekse ausstechen. Bei mir ergaben sich 16 große Kekse und acht kleine Kekse mit 5 cm Durchmesser.
4. Die Kekse Auf das Backblech setzen und ca. 8-10 Minuten backen. Dabei im Auge behalten; die Kekse dürfen nicht zu dunkel werden, sondern sollen nur am Rand leicht bräunlich sein. Bei mir sind sie leider etwas dunkel geworden.
5. Die Kekse aus dem Backrohr holen und kurz abkühlen lassen, dann vom Blech nehmen und auf einem Backgitter oder flachen Teller auskühlen lassen.

Fertigstellung:
1. Nougat in kleine Stücke schneiden und in einen kleinen Topf geben. Bei niedriger Hitze schmelzen. Dunkle Kuvertüre in kleine Stücke hacken, in einem zweiten Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Weiße Kuvertüre in kleine Stücke hacken, in einem weiteren kleinen Topf auf niedriger Hitze schmelzen.
2. Das Nougat mit einem Pinsel oder einem Löffel auf der Hälfte der Taler verteilen. Falls es zu flüssig ist und herab rinnt, einige Minuten abkühlen lassen, sodass es fester wird. Die Deckel aufsetzen, die Nougatfüllung etwas abkühlen und fester werden lassen.
3. Die Oberseite der Kekse mit dunkler Kuvertüre bestreichen. Die weiße Kuvertüre in einen sauberen Jausenbeutel/Tiefkühlbeutel geben. Eine kleine Ecke davon abschneiden, sodass die Schokolade in dünnem Strahl herausfließen kann. Die dunkle Kuvertüre mit parallelen Linien weißer Schokolade verzieren. Im rechten Winkel dazu mit einem Zahnstocher durch die weißen Linien fahren, sodass sich ein hübsches Muster ergibt.

Nougat-Taler
Große und kleine Nougat-Taler

16 Comments

  1. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  2. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  3. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  4. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  5. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  6. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  7. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  8. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  9. Sind die schön geworden, Eva! Ich kann mich gar nicht satt sehen. Geradezu perfekt!
    Wie schön, dass Herr Zotter so experimentierfreudig ist, nicht wahr? Aber du hast Recht, einige Sorten verursachen bei mir Gänsehaut 😀 .
    Aber ich muss es nochmal wiederholen: Totschick deine Kekse!
    Liebe Grüße Maren

  10. … oh jaaaaaa die Taler sind der Hammer! Die sehen aus wie gemalt……
    Ich habe mir das Rezept per Bild sofort mal mit auf mein Board genommen… DANKE

    Hab noch ein schönes Wochenende …. Katja

  11. Pingback: Schokolade-Walnuss-Auflauf mit warmer Schokoladesauce | ichmussbacken

  12. Die Nougatthaler wurden von jedem gelobt der sie probiert hat. Geschmack und Aussehen einfach super, besser geht\’s nicht.

  13. Pingback: Buchweizenkekse mit Nougatfülle | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*