Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping

Das kommt davon, wenn man in zu vielen Back-Magazinen, Blogs und Backbüchern stöbert! Überall stößt man auf Brownies und Cupcakes in allen Variationen, auf Cheesecakes, Kekse, Lebkuchen, Pralinen und andere Leckereien. So viel Inspiration, und so wenig Zeit, um das alles umzusetzen! Bei dieser Überdosis an genialen Rezepten könnte man glatt schon jetzt, Anfang November, in Weihnachtsstress geraten. Ich picke mir also ein paar Favoriten heraus, auf die ich besonders neugierig bin. Und fange mit diesen Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping und Schokoguss an.

Brownie Marshmallow 3

Ein Bild im Magazin Cupcake Heaven, Ausgabe Winter 2014, hat mich zu den Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping inspiriert. Ich wollte mich nicht an das Original-Rezept halten, weil Kaffee im Teig verwendet wird, was ich nicht so gerne mag. Außerdem wird dort das Marschmallow-Topping mit Glukosesirup zubereitet, der in Österreich schwer erhältlich ist.

Brownie Marshmallow 4

Für die Böden der Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping musste daher das Brownie-Rezept aus der Lecker Bakery Special 2014 herhalten. Ich habe die halbe Menge verwendet und erhielt genau zwölf herrlich schokoladige, weiche, saftige Cupcakes. Das Rezept werde ich garantiert öfter verwenden, das ist geschmacklich wirklich top.

Besonders neugierig war ich aber auf das selbstgemachte Marshmallow-Topping. Obwohl ich kein großer Marshmallow-Fan bin, wollte ich unbedingt wissen, wie man es selbst herstellen kann, und vor allem, wie selbstgemachtes Marshmallow schmeckt. Außerdem war ich wirklich gespannt, ob dieses einfache und schräge Rezept funktionieren würde, und  ob sich das Marshmallow wie geplant auf die Cupcakes dressieren lassen würde. Kurz gesagt, das Topping war durch und durch ein Experiment.

Brownie Marshmallow Cupcake 6

Es hat alles perfekt geklappt. Marshmallow zuzubereiten ist total einfach, und vor allem total lustig. Ich gab wie angegeben die aufgekochte Gelatine zum Staubzucker und rührte mit dem Handmixer drauf los. Sekunden später begann das Marshmallow zu leben. Die Masse wurde cremig, dann schaumig, dann luftig, dann kroch sie die Mixstäbe hoch und höher. Ich konnte das Marshmallow kaum bändigen, das entwickelte richtig ein Eigenleben und wollte ganz hoch hinaus, am liebsten über die Mixstäbe hinaus.

Knapp vor Ende der vorgesehenen vier Minuten Rührzeit gab ich daher auf. Ich füllte das klebrige Zeug in einen Einwegspritzbeutel und dressierte die Masse auf die abgekühlten Brownies. Darüber noch Schokoguss, dann waren sie fertig, die Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping und Schokoguss.

Brownie Marshmallow Cupcake 7

Geschmacklich hatte ich mir die Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping nicht richtig vorstellen können, war aber vom Ergebnis positiv überrascht. Die Kombination saftiger Brownie-Boden, fluffiger Marshmallow und intensiver Schokoguss harmonisiert sehr gut. Durch das Marshmallow-Topping sind die Cupcakes allerdings sehr süß. Für Schoko- und Marshmallow-Liebhaber sind sie auf jeden Fall ideal! Wer weiß, vielleicht werde ich doch noch zu einem Marshmallow-Fan!

Brownie Marshmallow Cupcake10

Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping und Schokoguss


Zutaten Cupcakes
125 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
150 g hochwertige laktosefreie Schokolade
2 Eier
125 g brauner Zucker
Prise Salz
100 g Mehl
25 g Kakaopulver
½  TL Backpulver

Zubereitung Cupcakes
1. Das Backrohr vorheizen auf 175° C Ober-/Unterhitze oder 150° C Umluft. Muffinförmchen in ein Muffinblech setzen.
2. Die Schokolade in kleine Stücke brechen, die Butter in Stücke schneiden. Beides in einem kleinen Topf auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen.
3. Eier, Zucker und Salz in eine große Rührschüssel geben. Mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine mit dem Mixer 3-4 Minuten cremig schlagen. Die Schokoladenbutter vom Herd nehmen und sofort in die Eiermasse rühren.
4. In einer kleinen Rührschüssel Mehl, Kakaopulver, Backpulver mischen. Zügig unter die Schokolademasse rühren. In die Muffinförmchen geben, glatt streichen.
5. Etwa 25 Minuten backen; die Brownies sollten nicht ganz durch sein. Bei der Stäbchenprobe sollte noch ein bisschen Teig hängen bleiben. In der Form abkühlen lassen.

Zutaten Marshmallow-Topping
2 Pkg. gemahlene Gelatine
250 g Staubzucker

Zubereitung Marshmallow-Topping
1. Den Staubzucker in eine große Rührschüssel sieben.
2. Die Gelatine in einem kleinen Topf wie auf der Packung angegeben mit Wasser verrühren und quellen lassen. Unter Rühren aufkochen und sofort zum Staubzucker geben. Mit dem Handmixer etwa vier Minuten zu einer schaumigen Masse schlagen. In einen Einweg-Spritzbeutel füllen und auf die abgekühlten Cupcakes dressieren.

Zutaten Schokoguss
150 g dunkle Schokolade, laktosefrei
1 EL Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
Schokostreusel, oder Schokospäne: mit einem Kartoffelschäler kleine Späne von einer Tafel laktosefreie Schokolade „schälen“

Zubereitung Schokoguss und Fertigstellung
1. Schokolade in kleine Stückcken brechen, zusammen mit der Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen.
2. Mit einem Esslöffel dekorativ über das Marshmallow-Topping verteilen. Nach Belieben mit Schokostreusel oder Schokoladespänen dekorieren.

Brownie Marshmallow Cupcakes 4

22 Comments

  1. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

    • Maren, meine Marshmallows waren am nächsten Tag weniger klebrig als am ersten Tag. Sie waren dadurch leichter zu essen als die ganz frischen Cupcakes – wobei ich das fluffige Gefühl im Mund beim Zubeißen sehr lustig fand.
      Du verfolgst mich mit dieser Meringue! Meringue statt Marshmallows schmeckt auf dem Brownie-Boden sicher total köstlich. Eines Tages wage ich den Meringue-Versuch – ich habe einige Rezepte für leckere Cupcake-Toppings mit Meringue, höchste Zeit, dass ich mich mal drüber traue!
      Liebe Grüße!
      Eva

  2. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  3. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  4. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  5. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  6. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  7. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  8. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  9. iebe Eva,
    hihi, ich kann es mir genau vorstellen, wie das Marshmallowzeug an deinen Mixstäben hochgekrochen ist. Ich habe es auch schon einmal gemacht. Es hat mir auch gut geschmeckt, aber mich hat gestört, dass es am nächsten Tag so klebrig gummiartig wurde. Seitdem ersetze ich es meist doch lieber mit Meringue. Frisch allerdings finde ich es sehr lecker und deshalb würde ich jetzt so richtig gern einen deiner Cupcakes hier vor mir stehen haben 😉

    Liebe grüße Maren

  10. Muhahahah …
    NICHT anstecken lassen …. … ich bin infiziert …
    ich habe mich nicht impfen lassen und möchte am Liebsten sooooo viel nachmanchen
    So viel Inspiration, und so wenig Zeit ….. Howdy Partner sag ich nur!
    Deine Cupcakes sehen aus wie gemalt und erinnern mich an einen Eis-Kuss vom Italiener …
    (der bei uns allerdings nun schon geschlossen hat und im \”warmen\” Süden überwintert)

    Hab ein schönes Wochenende …
    Katja

    • Danke 🙂 ! Anscheinend bin ich nicht die einzige, die der Back-Virus erwischt hat! Da müssen wir wohl durch!
      Gute Besserung diesbezüglich 😉 und liebe Grüße
      Eva

  11. Wow… Da will man direkt hineinbeißen! 🙂

  12. Pingback: Schokolade-Walnuss-Auflauf mit warmer Schokoladesauce | ichmussbacken

  13. Pingback: Chocolate Chip Cookie Brownies | ichmussbacken

  14. Pingback: Brownie-Cupcakes mit Tonka-Vanille-Mascarpone-Frosting und Brownie-Cupcakes mit Meringue | ichmussbacken

  15. Pingback: Sommerbrownies | ichmussbacken

  16. Pingback: Erdnuss-Karamell-Brownies | ichmussbacken

  17. Pingback: Brownie-Teig | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*