Haferflocken-Schoko-Orangen Kekse, schnell gemacht

Tag 5 meiner Keks-Challenge! Ich hab´s geschafft und fünf Tage hintereinander gepostet, juhu! Morgen folgt ein Highlight, das alle in meiner Familie mit verzückten „mmmh“ und „aaah“ Ausrufen genossen haben. Ein richtig köstlicher Abschluss der Woche also, oder besser: ein richtig köstlicher Einstand ins Wochenende. Allerdings etwas aufwändiger in der Zubereitung.

Heute gibt´s dafür etwas Schnelles, Einfaches, nämlich schnelle Haferflocken-Schoko-Orangen Kekse. Ein Problem für mich ist nämlich, dass ich wegen der Laktoseintoleranz in den Supermärkten kaum Süßigkeiten für zwischendurch finde. Da gibt es wenig, das für den kleinen Hunger/Gusto geeignet ist.

Diese Biskotten zum Beispiel:

Biskotten

Und Oreo Cookies:

Oreo Cookies

Und diese Haferflockenkekse – die kommen heute zum Zug!

WASA Kekse

Immerhin habe ich diese drei Kekssorten entdeckt, die ich euch in den letzten Tagen vorgestellt habe, und eine vierte, die ich morgen verwenden werde. Ich stehe nur nicht so auf trockene Kekse, und außerdem habe ich gerne mehr Abwechslung bei meinen Naschereien. Dann gibt es bestimmte Sorten dunkler laktosefreier Schokolade. Die Auswahl ist mittlerweile sehr gut, nur mag ich Schokolade pur nicht so besonders. Das ist nicht meine erste Wahl für eine Nascherei zwischendurch.

Was ich gerne hätte, ist eine laktosefreie Auswahl an Schokoriegeln, an Keksen mit Schokoüberzug, an Knusperkugeln und Kokosriegeln und Eis mit Karamell und Schokolade und vieles mehr. Vielleicht gibt es diese Produkte ja, nur habe ich sie in den Supermärkten in Österreich noch nicht entdeckt. Gebt mir bitte bitte Bescheid, wenn ihr so etwas entdeckt!

Um Abwechslung hineinzubringen, habe ich die oben gezeigten Haferflockenkekse, die wirklich gut schmecken und die ich sehr gerne mag, als Basis genommen und optimiert. Ich habe sie mit Orangenmarmelade gefüllt, mit Schokoladeglasur überzogen, und mit Schokoraspeln bzw. braunem Zucker verziert. Fertig, das war´s schon. Die Haferflocken-Schoko-Orangen Kekse sehen nicht spektakulär aus, überzeugen aber vom Geschmack und vom Biss her.

Wasa Kekse 2

Wasa Kekse 5

Ich wollte unbedingt eine säuerliche Marmelade als Kontrast zu den süßen Keksen und der süßen Schokolade, am liebsten Ribiselmarmelade (=rote Johannisbeer-Marmelade), hatte aber keine daheim. Himbeere wäre meine nächste Wahl gewesen – auch keine daheim. Daher griff ich zu meiner Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade, und die passt richtig gut. Herb-fruchtiger Zitrus-Geschmack mit dunkler Schokolade und den kernigen Haferflockenkeksen  – ein Gedicht!

Wasa Kekse 4

Schnelle Haferflocken-Schoko-Orangen Kekse


Zutaten
1 Packung Haferflockenkekse
Ca. 3-4 EL säuerliche Marmelade (Orange-Grapefruit-Limette, Orange, Ribisel, Himbeere,…)
Ca. 100 g dunkle Schokolade, laktosefrei (z.B. Lindt 70%, Merci 72%)
Ca. 1-2 EL Kokosfett (Ceres)

Zubereitung
Die Marmelade in einem kleinen Topf aufkochen und sofort vom Herd nehmen. Die Hälfte der Haferflockenkekse mit der noch warmen Marmelade bestreichen, die restlichen Kekse als Deckel darauf setzen. Ein Keks bleibt über – ich habe es mit Marmelade bestrichen und gleich gegessen.
Für die Schokoladeglasur die Schokolade in kleine Stücke brechen und mit dem Kokosfett auf niedriger Hitze oder im Wasserbad schmelzen. Gut verrühren, sodass die Mischung glatt und samtig ist. Die Kekse zur Hälfte eintauchen und auf ein Backgitter setzen. Mit geraspelter dunkler Schokolade oder mit braunem Zucker bestreuen.

Wasa Kekse 3

Anmerkung zur Glasur: Ich habe mich bei der Zubereitung der Glasur nicht an Mengenangaben gehalten und weiß nicht mehr, wie viel Schokolade ich verwendet habe. Vermutlich bleibt euch etwas Glasur übrig. Sie hält im Kühlschrank einige Tage. Meine Kinder lieben es, wenn ich einen kräftigen Schuss davon in ihren Kakao gebe. Auch beliebt: Eisbecher mit Schokosauce.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*