Orangen-Limetten-Grapefruit Marmelade

Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade

Frühling ist Marmeladenzeit! Normalerweise eröffne ich die Saison mit Erdbeermarmelade. Heuer kamen mir die ungespritzten Orangen vom Wochenmarkt dazwischen. Ich habe sie mit einigen anderen Zitrusfrüchten zu dieser frischen und fruchtigen Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade verarbeitet.

Ich wollte schon längst Orangenmarmelade machen, kam aber nie dazu. Nicht so schlimm, dachte ich. Falls ich wirklich Lust auf ausgerechnet Orangenmarmelade hätte, könnte ich ja qualitativ hochwertige Orangenmarmelade kaufen. Das habe ich diesen Winter auch gemacht, zwei Mal. Und beide Male war ich enttäuscht. Die Marmelade schmeckte nicht so, wie ich es mir vorstellte.

Orangenmarmelade 4

Vor einigen Wochen entdeckte ich ungespritzte Orangen auf dem Wochenmarkt. Also zugegriffen und ran ans Experimentieren! Ich kombinierte Rezepte aus verschiedenen Kochbüchern mit meinen eigenen Vorstellungen und legte los.

In der Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade vermischt sich der Orangengeschmack ausgewogen mit den Grapefruit- und Limetten-Aromen, die feinen Orangenschalenstreifen geben der Marmelade eine angenehme Konsistenz. Perfekt!

Orangenmarmelade 1

Für die Marmelade verwendete ich 1:1 Gelierzucker. Die Besitzerin des Obst- und Gemüsestandes hat mir das schon vor längerer Zeit empfohlen. In den 2:1 und 3:1 Gelierzuckern seien „das künstliche Zeug und die Chemie“ drin. „Da kauft man Bio-Obst und hat dann erst wieder Chemie in der selbstgemachten Marmelade“, meinte sie.

Ich konnte das kaum glauben und habe das daheim sofort überprüft. Ich war entgeistert. Transfette und Konservierungsmittel im Gelierzucker, zumindest bei der Marke, die ich normalerweise verwende! Seitdem habe ich kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich die Marmelade mit sooo viel Zucker zubereite.

Orangenmarmelade 1 (2)

Mehr Rezepte für Marmeladen und Gelees findest du hier:

Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade


Zutaten
1,5 kg Orangen, davon 2 Stück ungespritzt
1 große rosa Grapefruit, ca. 350 g
2 Limetten, ca. 240 g
Ca. 1,3 kg Gelierzucker 1:1, also genau so viel Gelierzucker wie die vorbereitete Fruchtmischung wiegt

Die ungespritzten Orangen gründlich waschen. Mit einem scharfen Messer die Schale ganz dünn abschälen; der weiße Pelz darf nicht mitgeschält werden. Die Schale in ganz feine Streifen schneiden. Beiseite stellen.

Alle Orangen mit einem Messer schälen und in kleine bis mittlere Stücke schneiden. In eine Schüssel geben. Den Saft dabei auffangen und ebenfalls in die Schüssel geben. Tipp: Wer besonders feine Marmelade möchte, schneidet das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer zwischen den Häuten heraus und verwendet nur diese Filets. Ich habe das nicht gemacht.

Die Grapefruit und die Limonen auspressen. Den Saft zum Orangenfruchtfleisch geben.

Die Orangen-Saft-Mischung abwiegen und die gleiche Menge an Gelierzucker hinzufügen. Ich hatte etwa 1,3 kg Fruchtmischung und verwendete 1,3 kg Gelierzucker.

Fruchtmischung und Gelierzucker gut vermischen und bei starker Hitze zum Kochen bringen, danach bei mittlerer Hitze ca. 5-8 Minuten kochen lassen. Dabei regelmäßig umrühren. Gelierprobe machen: einen Tropfen der kochenden Marmelade auf einen Teller tropfen lassen, den Teller schräg halten. Wenn der Tropfen geliert und nicht herabrinnt, ist die Marmelade fertig.

Nun den Topf vom Herd nehmen und mit dem Rührstab gründlich durchmixen. Erneut auf den Herd stellen. Die Orangenstreifen zugeben und aufkochen lassen. Die Orangen-Grapefruit-Limetten Marmelade in gründlich gesäuberte Marmeladegläser füllen, fertig!

Orangenmarmelade 6

Die Etiketts hat übrigens meine Tochter gestaltet.

No Comments

  1. Pingback: OMG – Orangen Mandel Gugelhupf | Backeria

  2. Pingback: Keks 2.0, Kreation 5: Schnelle Haferflocken-Schoko-Orangen Kekse | ichmussbacken

  3. 🙂 Das klingt nach einem guten Start in den Tag!

  4. Das klingt wie bei mir – auf Vorrat einkochen und horten, damit man lange damit auskommt! Jetzt weiß ich auch, wer die Freundin war, von der Maren die Marmelade bekommen hat :-), sie hat das gestern unter der Blutorangenmarmelade geschrieben. Super, dass es euch schmeckt!
    Liebe Grüße!
    Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*