Schokomousse Torte

Schokolade-Mousse-Torte

Saftiger Marzipanboden, luftige Schokomousse, knackige Schokoladenspäne – sieht verlockend aus, und ist leider nichts für mich. Zumindest, wenn das gute Stück aus einer Konditorei stammt und somit eine wahre Laktose-Bombe ist. Dann gehe ich lieber daran vorbei. Verzichten muss ich trotzdem nicht! Das Rezept für diese Schokolade-Mousse-Torte stammt aus Traumhafte Torten* (Werbung) von Adolf Andersen, und es lässt sich sehr einfach zu einem laktosefreien Rezept abwandeln.

Schokomousse Torte

Für meine laktosefreie Schokolade-Mousse-Torte habe ich statt normalem Schlagrahm einfach laktosefreien Schlagrahm genommen. Bei der Schokolade habe ich wie immer zu laktosefreier dunkler Schokolade gegriffen. Das war´s auch schon, damit ist die Torte laktosefrei.

Schokomousse Torte

Diese Schokolade-Mousse-Torte ist saftig, luftig und knackig zugleich. Sie schmeckt herrlich, vor allem wenn man alle drei Schichten gleichzeitig auf die Gabel nimmt und in einem Bissen genießt. Knackig und samtig. Ein bisschen üppig vielleicht, aber naja. Manchmal muss man sich etwas gönnen, oder?

Schokomousse Torte

Mehr Rezepte mit Schokolade findest du hier:

Schokolade-Mousse-Torte

  • Portionen: 1 Springform mit 26 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten

Boden
160 g Marzipanrohmasse
80 g Zucker
3 Eier
40 g Mehl
35 g Kakaopulver
40 g Butter
40 g hochwertige dunkle Schokolade, laktosefrei

Schokoladensahne
750 ml Sahne
250 g hochwertige dunkle Schokolade, laktosefrei

Dekoration
100 g hochwertige dunkle Schokolade, laktosefrei

Zubereitung
Zwei Backpapiere vorbereiten: Auf ein Backpapier mit Kugelschreiber oder Bleistift einen Kreis mit 21 cm Durchmesser zeichnen, auf ein zweites einen Kreis mit 26 cm Durchmesser. Das geht am besten mit einem verstellbaren Tortenring: Die entsprechende Größe einstellen, den Tortenring auf das Backblech stellen und die Konturen nachzeichnen.

Die Backpapiere umdrehen, damit der Teig nicht mit der Kugelschreiber- oder dem Bleistiftmarkierung in Kontakt kommt, und auf zwei Backbleche legen.

Das Backrohr auf 160° C Heißluft vorheizen, oder auf 170° C Ober-/Unterhitze.

Die Schokolade klein hacken. Die Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd bei niedriger Hitze erwärmen. Die gehackte Schokolade unterrühren und auflösen.

Mehl und Kakao in eine kleine Schüssel sieben und vorsichtig vermischen.

Das Marzipan in kleine Stücke schneiden und in eine Rührschüssel geben. Mit 40 g Zucker vermischen und mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer verrühren. Die Masse bleibt bröselig.

Nach und nach zwei Eier zum Marzipan geben und rühren, bis die Masse glatt wird.

In einer zweiten Rührschüssel das dritte Ei mit 40 g Zucker mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer gut schaumig rühren.

Die Marzipanmasse in die Ei-Zuckermasse geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer gründlich verrühren.

Die Mehlmischung vorsichtig unterheben. Zuletzt die flüssige, leicht abgekühlte Butter-Schokolade-Mischung vorsichtig unterrühren.

Die Masse in der Größe der aufgezeichneten Kreise auf die Backpapiere streichen. Die Böden sollten etwa gleich dick sein. Ich ging nach Augenmaß vor, das hat gut geklappt.

Die Böden 15-20 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen.

Schokolademousse:
Die Schokolade in kleine Stückchen hacken und in eine Rührschüssel geben. 250 ml Sahne aufkochen. Ein Drittel der heißen Sahne über die Schokolade gießen und glatt rühren. Ein weiteres Drittel Sahne darüber gießen und wieder glatt rühren. Die restliche Sahne dazu gießen und glatt rühren. Abkühlen lassen, bis die Masse nur mehr lauwarm ist und sich auf den Lippen eher kühl anfühlt.

500 ml Sahne mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer cremig schlagen. Drei Esslöffel davon mit dem Schneebesen unter die Schokolademischung rühren, dann die restliche Sahne vorsichtig unterheben.

Den großen Tortenboden in den Tortenring oder eine passende Springform legen. Die Hälfte der Schokoladesahne darauf verteilen und glatt streichen. Den kleinen Boden auflegen, die restliche Schokoladesahne darüber geben und glatt streichen. Die Torte etwa 2 Stunden kalt stellen.

Die Schokolade für die Dekoration klein hacken und im Wasserbad oder auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen, dann dünn auf eine glatte Platte oder ein Backblech streichen. Bei Zimmertemperatur fest werden lassen. Wenn die Schokolade fest, aber nicht hart ist, mit einem Metallspachtel oder ähnlichem von der Platte schaben. Ich habe keinen Metallspachtel – ich habe einen Käsehobel zweckentfremdet.

Die Schokolade-Mousse-Torte aus dem Tortenring oder der Springform nehmen und großzügig mit den Schokospänen verzieren.

Schokomousse Torte

*Werbung / Affiliate Link. Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung!

No Comments

  1. Pingback: Keks 2.0, Kreation 6: Erdnuss-Schoko-Karamell-Dessert | ichmussbacken

  2. Pingback: Haferflocken-Granola mit braunem Zucker | ichmussbacken

  3. Pingback: Trüffeltorte mit Preiselbeeren | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*