Peach Cobbler

Peach Cobbler

Ich esse wenig Obst, aber da ich Pfirsiche einigermaßen gut vertrage, mache ich für den Peach Cobbler eine Ausnahme.

Peach Cobbler

Peach Cobbler ist ein schnelles Dessert und schmeckt hervorragend. Im Sommer bereite ich ihn mit frischen Pfirsichen zu, in diesem Fall mit steirischen Pfirsichen vom Markt. Peach Cobbler schmeckt aber auch mit Pfirsichen aus der Dose sehr gut.

Peach Cobbler

Frische Pfirsiche verwende ich mitsamt der Schale. Das erspart mir eine Menge Arbeit – das Schälen nämlich. Mich stören die Pfirsichhäute im Cobbler überhaupt nicht, da sie nach dem Backen weich sind. Ich bemerke meist nicht einmal, dass sie da sind, es sei denn, ich suche gezielt nach ihnen.

Peach Cobbler

Wenn ihr den Cobbler mit geschälten Pfirsichen machen wollt, gebt ihr die ganzen Pfirsiche für etwa 10 Sekunden in einen Topf mit kochendem Wasser. Dann nehmt ihr sie heraus und schreckt sie sofort in kaltem Wasser ab. So lässt sich die Haut leicht abziehen.

Ich mache das nicht so gerne, weil ich finde, dass die Pfirsiche dann schon vor dem Backen matschig werden und Saft verlieren. Außerdem ist es wie gesagt viel Arbeit.

Peach Cobbler

In den Rezepten für Peach Cobbler steht, dass er warm gegessen wird, mit Vanille-Eis und/oder Schlagsahne. Ich kann mir das sehr gut vorstellen, habe es aber noch nie ausprobiert. Ich esse den Peach Cobbler immer ohne „Beilage“. Er schmeckt mir warm genauso wie kalt. Die Kruste ist knusprig-saftig, und am Boden der Backform sammelt sich eine köstliche Flüssigkeit an. Die Pfirsiche dazwischen sind auch nicht zu verachten.

Peach Cobbler

Da dies ein amerikanisches Rezept ist, gebe ich die in Amerika üblichen Maßangabe in Cups in Klammern an.

Mehr Rezepte für Obst-Aufläufe und Crumbles findest du hier:

Peach Cobbler


Zutaten
~600 g (~4 cups) Pfirsichspalten, entweder frische Pfirsiche oder aus der Dose
1 Esslöffel Zitronensaft
100 g (1 cup) Mehl
200 g (1 cup) Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
90 g (6 tablespoons) Butter

Zubereitung
Die Butter auf niedriger Hitze schmelzen und zur Seite stellen.

Die Pfirsichspalten in eine mittelgroße, geschlossene Backform geben, ungefähr 26 x 15 cm (10 x 6 inches) cm groß. Ich verwende eine mittelgroße ovale Backform. Den Zitronensaft über die Pfirsiche geben.

Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Das Ei dazugeben und mit einer Gabel einarbeiten, bis die Mischung krümelig ist.

Die Mischung auf den Pfirsichen verteilen. Die Pfirsiche sollten zur Gänze bedeckt sein.

Die geschmolzene Butter über der Mischung verteilen. Es macht nichts, wenn kleine Flecken trocken bleiben. Während des Backens sickert die Butter überall hin.

Bei 190° C (375° F) Ober- und Unterhitze etwa 30-40 Minuten backen, bis der Pfirsich Cobbler goldbraun ist und blubbert.

No Comments

  1. Pingback: Marillen-Kirsch-Auflauf mit Streuseln | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*